Wirtschaft regional
    Service-Portal mit tagesaktuellen Kundmachungen für Liechtenstein.

        05 KO.2016.672 Gable Insurance Abänderung Konkursedikt

        31. August 2017

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2016.672

        ON 99

         

        Beschluss

         

        Das Fürstliche Landgericht in Vaduz als Konkursgericht hat in der Konkurs-sache

         

        Konkursitin:                    :              Gable Insurance AG in Konkurs, Alvierweg 2, 9490 Vaduz

        vertreten durch die Masseverwalterin: Batliner Wanger Batliner Rechtsanwälte AG, AmSchrägenWeg2, 9490Vaduz

         

         

        beschlossen:

         

        In Abänderung des Konkurseröffnungsediktes vom 17.11.2016 (ON 13) werden die dort beschlossenen Punkte 3 und 4 abgeändert, sodass diese neu zu lauten haben wie folgt:

         

        (….)

         

        3.)

        Alle Gläubiger der Gable Insurance AG werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 01. September 2018 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verur­sachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forde­rungen nicht mehr bestreiten.

         

         

        4.)

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 12. Dezember 2018, 9.00 Uhr, Verhandlungssaal 6,

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

         

         

        Begründung:

         

        Am 17.11.2016 hat das Fürstliche Landgericht das Konkurseröffnungsedikt (ON 13) im gegenständlichen Konkursverfahren erlassen und darin unter den Punkte 3 und 4 einerseits die Frist bis zur Anmeldung der Forderung für Gläubiger mit 01.09.2017 festgesetzt und unter Punkt 4 die allgemeine Prüfungstagsatzung auf den 06.12.2017 anberaumt.

         

        Mit Antrag vom 23.08.2017 (ON 98) begehrte die Masseverwalterin die Erstreckung dieser beiden Fristen jeweils um ein Jahr und begründete dies zusammengefasst damit, dass angesichts der grossen Anzahl an Versicherungsnehmern und damit Gläubigern der Konkursitin (vermutlich rund 130‘000) und der eher geringen Anzahl an Forderungsanmeldungen bisher (ca. 1‘900) erscheine der allgemeine Prüfungstagsatzungstermin als zu früh angesetzt. Ebenso hätten sich bis dato nur wenige Gläubiger gemeldet, weshalb auch die Frist zur Anmeldung der Forderungen zu kurz bemessen sei. Darüber hinaus sei die Masseverwalterin derzeit nicht in der Lage, eine genügend grosse und damit repräsentative Anzahl an Forderungen zu prüfen, die die Durchführung einer allgemeinen Prüfungstagsatzung rechtfertigen würden.

         

        An diesen Ausführungen hatte das Konkursgericht keine Zweifel.

        Das Konkursgericht hat dazu erwogen:

         

        Aufgrund der Komplexität des gegenständlichen Konkursverfahrens und der grossen Anzahl an Konkursgläubigern war sowohl die Anmeldefrist als auch der Zeitpunkt für die allgemeine Prüfungstagsatzung um ein weiteres Jahr zu erstrecken, um einerseits der Masseverwalterin ausreichend Zeit zu geben, die angemeldeten Forderungen zu prüfen sowie weitere Forderungs-anmeldungen entgegenzunehmen. Dies auch im Hinblick darauf, dass damit die Kosten und die Mühen einer oder mehrerer besonderer Prüfungstagsatzungen nach Möglichkeit verhindert werden sollten.

         

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 25.08.2017

         

         

         

         

        Rechtsmittelbelehrung

         

        Gegen diesen Beschluss ist binnen der unerstreckbaren Frist von 14 Tagen ab Zustellung das Rechtsmittel des Rekurses an das Fürstliche Obergericht in Vaduz zulässig. Der Rekurs kann beim Landgericht mündlich zu Protokoll erklärt werden oder ist schriftlich in zwei Exemplaren zu überreichen. Der Rekurs muss eine ausdrückliche oder durch deutlichen Hinweis erkennbare Erklärung, ob gegen den ganzen Inhalt oder gegen welchen Teil des angefochtenen Beschlusses Rekurs erhoben wird, die Bezeichnung der Rekursgründe der Unangemessenheit oder Ungesetzlichkeit und die Rekursausführung und einen Rekursantrag auf Aufhebung oder Abänderung, gegebenenfalls welche Abänderung des angefochtenen Beschlusses enthalten.

        03 VA.2018.335 - ON 7 (Edikt/öffentliche Bekanntmachung)

        29. Januar 2019
        Einberufung der Verlassenschaftsgläubiger und mutmasslichen Erben gemäss Art 150 Abs 4 AussStrG iVm §§ 813 bis 815 ABGB

        03 VA.2018.335-7

         

        EDIKT

         

        Öffentliche Bekanntmachung

        Einberufung der Verlassenschaftsgläubiger

        und mutmasslichen Erben

        gemäss Art 150 Abs 4 AussStrG iVm §§ 813 bis 815 ABGB

         

        Tair Alimovich Idrissov, geboren am 18.12.1968 in Kasachstan, kasachischer Staatsangehöriger, zuletzt wohnhaft gewesen in Umm Suqeim 1, Al Bundairah street, villa 14, Dubai, United Arab Emirates, ist am 24.11.2017 in Dubai verstorben.

         

        Alle Gläubiger und mutmasslichen Erben sowie Legatare des Erblassers Tair Alimovich Idrissov werden aufgefordert, ihre Forderung beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, schriftlich anzumelden und die notwendigen Anträge binnen einer Frist von vier Wochen zu stellen, widrigenfalls der Nachlass des Tair Alimovich Idrissov an die Antragsteller, die ihre Berechtigung zur Übernahme ausgewiesen haben, ausgefolgt würde. Von Gläubigern, mutmasslichen Erben sowie Legataren, die diese Frist ungenützt verstreichen lassen, wird angenommen, dass keine Einwendungen gegen die beabsichtigte Entscheidung bestehen (Art 17 Abs 1 AussStrG).

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 24.01.2019

        Sammelpublikation Löschungen

        28. Dezember 2018

        Bekanntmachung

         

         

        Es wird darauf hingewiesen, dass gegen die nachfolgend genannten Beschlüsse jedermann, der sich dadurch in seinen Rechten beeinträchtigt erachtet, binnen 14 Tagen nach der Veröffentlichung im Amtsblatt, das ist der 28.12.2018, das Rechtsmittel des Rekurses an das Fürstliche Obergericht, 9490 Vaduz, erheben kann.

         

        Innert dieser Rechtsmittelfrist besteht die Möglichkeit für jedermann, dessen Rechte durch die Beschlüsse beeinträchtigt sind, durch einen schriftlichen Antrag auf Akteneinsicht in die Akten beim Fürstlichen Landge­richt, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, Einsicht gewährt zu erhalten.

         

         

        A)

         

        Bei den nachstehend angeführten Verbandspersonen wurden Anträge auf Eröffnung des Konkursverfahrens mangels eines voraussichtlich hinreichenden Vermögens der Schuldner zur Deckung der Kosten eines Konkursverfahrens abgewiesen und gleichzeitig die Löschung der Verbandsperson im Handelsregister angeordnet:

         

        1

        M & H Finance Solutions AG in Liquidation

        Ruggell

        KO.2017.652

        2

        AAresorts AG

        Eschen

        KO.2018.179

        3

        Zimmerei Rudolf Marxer AG

        Mauren

        KO.2018.223

        4

        ART Stones AG

        Eschen

        KO.2018.234

        5

        TETCO GmbH

        Triesen

        KO.2018.266

        6

        CH Commercial Holding S.A.

        Vaduz

        KO.2018.303

        7

        Restaurant Schneeflucht Anstalt

        Triesenberg

        KO.2018.316

        8

        HST ECHNIC AKTIENGESELLSCHAFT

        Balzers

        KO.2018.321

        9

        Green Energy Holding Aktiengesellschaft in Liquidation

        Vaduz

        KO.2018.324

        10

        Capinvest Aktiengesellschaft

        Vaduz

        KO.2018.344

        11

        TECHNO PLUS AKTIENGESELLSCHAFT

        Vaduz

        KO.2018.352

        12

        EUROMEDIA ESTABLISHMENT

        Vaduz

        KO.2018.353

        13

        ETABLISSEMENT ADOKA in Liquidation

        Vaduz

        KO.2018.371

        14

        TRAMPUS AG

        Triesen

        KO.2018.372

        15

        Alliance Steel Limited

        Vaduz

        KO.2018.373

        16

        Impex Service Solutions (ISS) GmbH

        Vaduz

        KO.2018.375

        17

        LITESSO Anstalt in Liquidation

        Vaduz

        KO.2018.382

        18

        DATAFIN INTERNATIONAL ANSTALT in Liquidation

        Vaduz

        KO.2018.385

        19

        Nedana Aktiengesellschaft in Liquidation

        Vaduz

        KO.2018.386

        20

        Welbild Anstalt in Liquidation

        Vaduz

        KO.2018.387

        21

        Inturia Holding Anstalt

        Vaduz

        KO.2018.388

        22

        Forsheda Noell AG in Liquidation

        Vaduz

        KO.2018.391

        23

        SFI Invest AG in Liquidation

        Mauren FL

        KO.2018.392

        24

        Petrolux AG in Liquidation

        Balzers

        KO.2018.394

        25

        Caraf Investment Establishment

        Schaanwald

        KO.2018.395

        26

        AHARON INVEST ESTABLISHMENT

        Schaanwald

        KO.2018.396

        27

        LIDER ORIENT Anstalt

        Ruggell

        KO.2018.400

        28

        MHB AG in Liquidation

        Mauren FL

        KO.2018.404

        29

        PETECA ANSTALT

        Vaduz

        KO.2018.408

        30

        FL-pigeons GmbH

        Vaduz

        KO.2018.410

        31

        Kamushki Ltd.

        Vaduz

        KO.2018.411

        32

        Naafkopf Capital Anstalt

        Vaduz

        KO.2018.412

        33

        Farming Cooperation Anstalt

        Vaduz

        KO.2018.414

        34

        TESOMEK AKTIENGESELLSCHAFT in Liquidation

        Vaduz

        KO.2018.416

        35

        Berkana Establishment

        Vaduz

        KO.2018.418

        36

        HN-Management Establishment

        Vaduz

        KO.2018.419

        37

        VINTEC ANSTALT in Liquidation

        Vaduz

        KO.2018.421

        38

        Tarente Aktiengesellschaft

        Triesen

        KO.2018.483

        39

        MPV DISTRIBUTION ANSTALT

        Vaduz

        KO.2018.539

        40

        Novalite Aktiengesellschaft

        Balzers

        KO.2018.540

        41

        Segenja AG

        Vaduz

        KO.2018.550

        42

        Briding Finance Establishment

        Vaduz

        KO.2018.630

        43

        Silveroc Hospitality AG

        Vaduz

        KO.2018.634

        44

        Crome Establishment

        Vaduz

        KO.2018.637

        45

        GGA Global Grafik AG in Liquidation

        Vaduz

        KO.2018.798

        46

        Osiris Immobilien Anstalt

        Mauren FL

        KO.2018.801

        47

        WILHELMUS CONSULTANTS IM- UND EXPORT ETABLISSEMENT in Liquidation

        Vaduz

        KO.2018.806

        48

        CARMILLA ANSTALT in Liquidation

        Vaduz

        KO.2018.807

         

         

        B)

         

        Hinsichtlich nachfolgend angeführter Stiftungen wurden Anträge auf Eröffnung des Konkursverfahrens mangels eines voraussichtlich hinreichenden Vermögens der Schuldner zur Deckung der Kosten eines Konkursverfahrens abgewiesen, gleichzeitig wurde ausgesprochen, dass die Rechtspersönlich­keit der Stiftung erloschen ist. Gegebenenfalls ist die entsprechende Eintragung im Handelsregister zu löschen:

         

        1

        WALENA Stiftung in Liquidation

        Vaduz

        KO.2018.323

        2

        Rampil Stiftung

        Vaduz

        KO.2018.389

        3

        Sator Stiftung

        Vaduz

        KO.2018.397

        4

        TOMAIA STIFTUNG

        Vaduz

        KO.2018.409

        5

        Hempel Familienstiftung

        Vaduz

        KO.2018.413

        6

        Montesi Foundation

        Vaduz

        KO.2018.415

        7

        OTIUM FOUNDATION

        Schaan

        KO.2018.417

        8

        SMILE FOUNDATION

        Vaduz

        KO.2018.425

        9

        NOVINO STIFTUNG

        Vaduz

        KO.2018.537

        10

        TRIO „M“ FOUNDATION

        Vaduz

        KO.2018.538

        12

        EL ENHAMBRE FOUNDATION

        Vaduz

        KO.2018.571

        13

        APV Group Foundation

        Mauren FL

        KO.2018.582

        14

        LECOSA STIFTUNG

        Vaduz

        KO.2018.799

        15

        A.D.A.M. Stiftung

        Vaduz

        KO.2018.805

        16

        NETIKO Foundation

        Vaduz

        KO.2018.810

         

         

        C)

         

        Bei den nachfolgend angeführten Treuunternehmen wurden Anträge auf Eröffnung des Konkursverfahrens mangels eines voraussichtlich hinreichenden Vermögens der Schuldner zur Deckung der Kosten eines Konkursverfahrens abgewiesen, gleichzeitig wurde ausgesprochen, dass das Treuunternehmen aufgehoben und dessen Rechtspersönlichkeit erloschen ist. Gegebenenfalls ist die entsprechende Eintragung im Handelsregister zu löschen:

         

        1

        NIVACO TRUST REG. in Liquidation

        Triesenberg

        KO.2018.370

        2

        NEGURI TRUST REG.

        Vaduz

        KO.2018.663

         

         

        D)

         

        Ebenso wurde bei den nachstehend angeführten Treuhandverhältnissen der Antrag auf Eröffnung des Konkursverfahrens über das Treuhandvermögen mangels eines voraussichtlich hinreichenden Vermögens zur Deckung der Kosten eines Konkursverfahrens abgewiesen und gleichzeitig die Löschung des Treuhandverhältnisses im Handelsregister angeordnet:

         

        1

        The Sanctuary Trust

        Triesen

        KO.2018.112

         

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, am 18.12.2018

        05 KO.2013.821 Pearl Metal Trading AG Wechsel Masseverwalter

        28. Mai 2018

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2013.821

        ON 35

         

        Beschluss

         

        Das Fürstliche Landgericht in Vaduz hat durch den Fürstlichen Landrichter Mag. Wolfgang Schwarz in der Konkurssache über das Vermögen der PEARL METAL TRADING AG i.L. in Konkurs, 9490 Vaduz, vertreten durch den gerichtlich bestimmten Masseverwalter lic. iur. Daniel Tschikof, Rechtsanwalt, 9492 Eschen, Essanestrasse 91,

         

        beschlossen:

         

        Der bislang in der Konkurssache über das Vermögen der PEARL METAL TRADING AG i.L., 05 KO.2013.821, bestellte Masseverwalter lic. iur. Daniel Tschikof, Rechtsanwalt, 9492 Eschen, Essanestrasse 91, wird mit Rechtskraft dieses Beschlusses seines Amtes enthoben.

         

        Zum neuen Masseverwalter über das Vermögen der PEARL METAL TRADING AG i.L., 05 KO.2013.821, wird mit Rechtskraft dieses Beschlusses Dr. Roland Müller, Rechtsanwalt, Landstrasse 37, 9490 Vaduz, bestellt.

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 11.04.2018

        05 KO.2013.822 International Metal Trading Ltd. Wechsel Masseverwalter

        28. Mai 2018

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2013.822

        ON 33

         

        Beschluss

         

        Das Fürstliche Landgericht in Vaduz hat durch den Fürstlichen Landrichter Mag. Wolfgang Schwarz in der Konkurssache über das Vermögen der International Metal Trading Ltd. i.L. in Konkurs, 9490 Vaduz, vertreten durch den gerichtlich bestimmten Masseverwalter lic. iur. Daniel Tschikof, Rechtsanwalt, 9492 Eschen, Essanestrasse 91,

         

        beschlossen:

         

        Der bislang in der Konkurssache über das Vermögen der International Metal Trading Ltd. i.L., 05 KO.2013.822, bestellte Masseverwalter lic. iur. Daniel Tschikof, Rechtsanwalt, 9492 Eschen, Essanestrasse 91, wird mit Rechtskraft dieses Beschlusses seines Amtes enthoben.

         

        Zum neuen Masseverwalter über das Vermögen der International Metal Trading Ltd. i.L., 05 KO.2013.822, wird mit Rechtskraft dieses Beschlusses Dr. Roland Müller, Rechtsanwalt, Landstrasse 37, 9490 Vaduz, bestellt.

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 11.04.2018

        05 KO.2016.836

        27. Juli 2017
        Konkurseröffnungsedikt Konsolidationsanstalt

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2016.836

        ON 10

         

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag der Zwangsverwalterin wurde über das Vermögen der

         

        Konsolidationsanstalt, 9490 Vaduz

        FL-0001.036.674-1

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 25.07.2017 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 28.07.2017, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zum Masseverwalter wird Dr. Peter Wolff, Mitteldorf 1, 9490 Vaduz (Telefon: +423 238 10 30, Fax  +423 238 10 31, Email: info@wgb-law.li) bestellt.

         

        Alle Gläubiger der Konsolidationsanstalt werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 20.09.2017 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verur­sachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forde­rungen nicht mehr bestreiten.

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 4.Oktober2017, 14:00 Uhr, Saal 6

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin so­wie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuld­nerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 25.07.2017

         

        05 KO.2016.893

        27. Juli 2017
        Konkurseröffnungsedikt Intermarblue AG

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2016.893

        ON 25

         

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag des Verwaltungsrates wurde über das Vermögen der

         

        Intermarblue AG, 9492 Eschen

        FL-0002.173.794-5

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 25.07.2017 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 28.07.2017, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zur Masseverwalterin wird Dr. Helene Rebholz, 9495 Triesen, Landstrasse 36, (Telefon: +423 399 10 80, Fax +423 399 10 89, Email: office@akrz-law.com), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der Intermarblue AG werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 20.09.2017 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verur­sachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forde­rungen nicht mehr bestreiten.

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 4.Oktober2017, 10:30 Uhr, Saal 6

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin so­wie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuld­nerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 25.07.2017

         

        05 KO.2018.173 Esquire Bar AG Konkurseröffnungsedikt

        27. April 2018

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2018.173

        ON 8

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag des Verwaltungsrates wurde über das Vermögen der

         

        ESQUIRE BAR AKTIENESELLSCHAFT, 9490 Vaduz

        FL-0002.034.124-0

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 25.04.2018 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt ein.

         

        Zum Masseverwalter wird Dr. Roland Müller, Rechtsanwalt, Landstrasse 37, 9490 Vaduz (Tel.: 238 11 88, Fax: 238 11 80, E-mail: info@advokatur.li), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der ESQUIRE BAR AKTIENGESELLSCHAFT werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 27.06.2018 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verur­sachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forde­rungen nicht mehr bestreiten.

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 11. Juli 2018, 10.00 Uhr, Verhandlungssaal 6

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuldnerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 25.04.2018

         

         

        05 KO.2017.81 Schlössli Immobilien Anstalt Konkurseröffnungsedikt

        24. März 2017
        05 KO.2017.81 Schlössli Immobilien Anstalt Konkurseröffnungsedikt

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2017.81

        ON 11

         

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag des Beistandes wurde über das Vermögen der

         

        Schlössli Immobilien Anstalt, 9495 Triesen

        FL-0002.475.753-4

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 21.03.2017 das Konkursverfahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 25.03.2017, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zum Masseverwalter wird Mag. Rudolf Schächle, Rechtsanwalt, Pflugstrasse 16, 9490 Vaduz (Tel.: 236 55 33, Fax: 236 56 11, E-mail: r.schaechle@wns.li), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der Schlössli Immobilien Anstalt werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 17.05.2017 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verursachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forderungen nicht mehr bestreiten.

         

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 31. Mai 2017, 09.00 Uhr, Verhandlungssaal 6,

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin so­wie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuld­nerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 21.03.2017

         

        05 KO.2018.794 Detlef Hühne Stiftung Konkurseröffnungsedikt

        22. Dezember 2018

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2018.794

        ON 10

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag der Liquidatorin wurde über das Vermögen der

         

        Detlef Hühne Stiftung in Liquidation

        9490 Vaduz

        FL-0002.537.332-9

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 19.12.2018 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 23.12.2018, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zum Masseverwalter wird lic. iur. Claudio Frick, Rechtsanwalt, Austrasse 79, 9490 Vaduz (Tel.: +423 238 11 38, Fax: +423 238 11 22, claudio.frick@fricklaw.li), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der Detlef Hühne Stiftung in Liquidation werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 13.02.2019 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verursachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forde­rungen nicht mehr bestreiten.

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 27. Februar 2019, 16.30 Uhr, Verhandlungsaal 6,

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuldnerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 19.12.2018

         

         

         

        05 KO.2018.797

        22. November 2018
        Konkurseröffnungsedikt Cibus Anstalt

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2018.797

        ON 5

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag der Verwaltungsrätin wurde über das Vermögen der

         

        Cibus Anstalt, FL-0002.536.988-5

        St. Martins-Ring 3, 9492 Eschen

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 20.11.2018 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 23.11.2018, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zur Masseverwalterin wird Mag. iur. Marion Kranz, 9490 Vaduz, Zollstrasse 2 (Telefon: +41 44 244 20 00, Telefax: +41 44 244 21 00, E-Mail: marion.kranz@walchschurti.net), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der Cibus Anstalt werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 09.01.2019 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verur­sachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forde­rungen nicht mehr bestreiten.

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 23.Januar2019, 11:00 Uhr, Saal 6

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin so­wie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuld­nerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 20.11.2018

         

        05 KO.2017.293 Joseph Abela Foundation Konkurseröffnungsedikt

        21. Juni 2017

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2017.293

        ON 12

         

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag der vertretungsbefugten Organe wurde über das Vermögen der

         

        JOSEPH ABELA FAMILY FOUNDATION, 9490 Vaduz,

        FL-0001.072.058-8

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 19.06.2017 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 22.06.2017, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zum Masseverwalter wird lic. iur. Manuel Walser, Rechtsanwalt, Lettstrasse 37, 9490 Vaduz (Tel.: 265 80 80, Fax: 265 80 81, E-mail: office@walser-law.li), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der JOSEPH ABELA FAMILY FOUNDATION werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 16.08.2017 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verursachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forderungen nicht mehr bestreiten.

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 30.August2017, 09:00 Uhr, Verhandlungssaal 6

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuld­nerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 19.06.2017

        05 KO.2018.287 Villon Aktiengesellschaft

        20. Dezember 2018
        Konkurseröffnungsedikt

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2018.287

        ON 40

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag des Verwaltungsrates wurde über das Vermögen der

         

        Villon Aktiengesellschaft, 9490 Vaduz

        FL-0002.298.093-5

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 18.12.2018 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 21.12.2018, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zum Masseverwalter wird Mag. Pia Summer, Rechtsanwältin, Wuhrstrasse 6, 9490 Vaduz (Tel.: +423 236 30 80, Fax: +423 236 30 81, E-mail: pia.summer@gasserpartner.com)  bestellt.

         

        Alle Gläubiger der Villon Aktiengesellschaft werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 13.02.2019 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verursachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forderungen nicht mehr bestreiten.

         

         

         

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 27. Februar 2019, 16.00 Uhr, Verhandungssaal 6,

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuld­nerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 18.12.2018

         

        05 KO.2018.398 Penny Lane AG Konkurseröffnungsedikt

        20. Oktober 2018

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2018.398

        ON 4

         

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag der Verwaltungsräte wurde über das Vermögen der

         

        Penny Lane AG, 9496 Balzers,

        FL-0002.572.990-9

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 18.10.2018 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 21.10.2018, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zum Masseverwalter wird Dr. Thomas Feldkircher, Rechtsanwalt, 9490 Vaduz, Dr. Grass-Strasse 12 (Tel.: 237 60 70, Fax: 237 60 71, E-mail: office@naegele.law), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der Penny Lane AG werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 05.12.2018 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verursachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forderungen nicht mehr bestreiten.

         

         

         

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 19.Dezember2018, 14:00 Uhr, Verhandlungssaal 6

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuldnerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 18.10.2018

         

        05 KO.2018.399 XERAMED AKTIENGESELLSCHAFT Konkurseröffnungsedikt

        20. Oktober 2018

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2018.399

        ON 4

         

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag des Verwaltungsrates wurde über das Vermögen der

         

        XERAMED AKTIENGESELLSCHAFT

        FL-0001.070.333-9

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 18.10.2018 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 21.10.2018, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zum Masseverwalter wird Mag. Antonius Falkner, Rechtsanwalt, 9490 Vaduz, Lettstrasse 18 (Tel.: 237 26 26, Fax: 237 26 20, E-mail: office@rechtsanwalt-falkner.com), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der XERAMED AG werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 05.12.2018 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verursachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forderungen nicht mehr bestreiten.

         

         

         

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 19.Dezember2018, 14:30 Uhr, Verhandlungssaal 6

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuldnerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 18.10.2018

         

         

        05 KO.2018.593 Autark Invest AG

        19. Dezember 2018
        Konkurseröffnungsedikt

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2018.593

        ON 16

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag der Gläubigern Land Liechtenstein, vertreten durch die Liechtensteinische Steuerverwaltung, Vaduz, und des vertretungsbefugten Organs der Autark Invest AG in Liquidation, wurde über das Vermögen der

         

        Autark Invest AG in Liquidation, 9493 Mauren

        FL-0002.006.750-8

         

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 17.12.2018 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 20.12.2018, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zur Masseverwalterin wird Mag. iur. Sabine Mohr-Egger, Meierhofstrasse 110, 9495 Triesen (E-Mail: sabine.mohr-egger@ritter-partner.li; Telefon-Nr.: +423 399 29 30; Fax: +423 399 29 31) bestellt.

         

        Alle Gläubiger der Autark Invest AG in Liquidation werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 13.02.2019 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verur­sachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forde­rungen nicht mehr bestreiten.

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 27.Februar2019, 13:30 Uhr, Saal 6

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin so­wie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuld­nerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 17.12.2018

         

         

         

        05 KO.2017.646 PATAM Foundation Konkurseröffnungsedikt

        19. Januar 2018

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2017.646

        ON 11

        Konkurseröffnungsedikt

        Über Antrag des Liquidators wurde über das Vermögen der

        PATAM Foundation in Liquidation, 9490 Vaduz

        FL-0001.113.184-2

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 17.01.2018 das Konkursver­fahren eröffnet.

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 20.01.2018, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

        Zum Masseverwalter wird Dr. Thomas Wiedl, Rechtsanwalt, Landstrasse 99, 9494 Schaan (Tel.: 236 19 19, Fax: 236 19 15, E-mail: info@ospelt-law.li), bestellt.

        Alle Gläubiger der PATAM Foundation in Konkurs werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 07.03.2018 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verur­sachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forde­rungen nicht mehr bestreiten.

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

        Mittwoch, 21.März2018, 09:00 Uhr, Verhandlungssaal 6

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuld­nerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 17.01.2018

        05 KO.2017.647 NOUVELLE SOCIETE ANONYME DES ARTS Konkurseröffnungsedikt

        19. Januar 2018

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2017.647

        ON 10

         

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag des Liquidators wurde über das Vermögen der

         

        NOUVELLE SOCIETE ANONYME DES ARTS in Liquidation,

        9492 Eschen, FL-0001.113.315-7

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 17.01.2018 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 20.01.2018, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zum Masseverwalter wird Dr. Thomas Wiedl, Rechtsanwalt, Landstrasse 99, 9494 Schaan (Tel.: 236 19 19, Fax: 236 19 15, E-mail: info@ospelt-law.li), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der PATAM Foundation in Konkurs werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 07.03.2018 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verur­sachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forde­rungen nicht mehr bestreiten.

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 21.März2018, 09:30 Uhr, Verhandlungssaal 6

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuld­nerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 17.01.2018

        05 KO.2018.800 Excellent Gastro AG

        14. Dezember 2018
        Konkurseröffnungsedikt

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2018.800

        ON 10

         

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag einer Gläubigerin wurde über das Vermögen der

         

        Excellent Gastro AG, 9496 Balzers

        FL-0002.526.063-8

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 12.12.2018 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 15.12.2018, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zur Masseverwalterin wird MLaw Laura Vogt, Rechtsanwältin, Heiligkreuz 6, 9490 Vaduz  (Tel.: +423 / 235 81 81, Fax: +423 235 82 82, E-mail: info@marxerpartner.com), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der Excellent Gastro AG werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 13.02.2019 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verursachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forderungen nicht mehr bestreiten.

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 27.Februar2019, 14:00 Uhr, Verhandlungssaal 6

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuldnerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 12.12.2018

         

         

         

         

        1R NZ.2018.4

        14. März 2018
        Bekanntmachung

        Vor dem Fürstlichen Landgericht in FL-9490 Vaduz wird das Verfahren zur Kraftloserklärung des nachstehenden Inhaberschuldbriefes eingeleitet:


        Inhaberschuldbriefes Nr. 469/126, über CHF 380‘000.00, Pfandstelle 1, Höchstzinsfuss 5.25% vom 04.06.1976 Beleg 469/126 und 07.01.2013 Beleg 898/162, lastend auf dem Vaduzer Grundstück Nr. 1583, Mettelfeld, Plan Nr. 8, 773 m2


        Der Inhaber wird aufgefordert, binnen eines Jahres, gerechnet vom Ta-ge der ersten Bekanntmachung an, den Inhaberschuldbrief vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung ausgesprochen wird.

        05 KO.2017.319 Präventiv Produkte AG Konkurseröffnungsedikt

        13. September 2017

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2017.319

        ON 14

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag des Verwaltungsrates wurde über das Vermögen der

         

        Präventiv Produkte Aktiengesellschaft, 9486 Schaanwald

        FL-0002.087.221-8

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 11.09.2017 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 14.09.2017, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zum Masseverwalter wird M.A. HSG Simon Ott, Rechtsanwalt, Zollstrasse 2, 9490 Vaduz (Tel.: 237 20 00, Fax: 237 21 00, E-mail: mail@walchschurti.net), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der Präventiv Produkte Aktiengesellschaft werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 25.10.2017 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verur­sachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forde­rungen nicht mehr bestreiten.

         

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 8.November2017, 13:30 Uhr, Verhandlungssaal 6

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuld­nerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu vollziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 11.09.2017

        05 KO.2018.267 MEDICNOVA Privatklinik AG Konkurseröffnungsedikt

        10. Juli 2018

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2018.267

        ON 3

         

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag des Verwaltungsrates wurde über das Vermögen der

         

        MEDICNOVA Privatklinik AG, 9487 Gamprin-Bendern

        FL-0002.473.086-7

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 09.07.2018 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt ein.

         

        Zum Masseverwalter wird Dr. Alexander Ospelt, Rechtsanwalt, Landstrasse 99, 9494 Schaan (Tel.: 236 19 19, Fax: 236 19 15, E-mail: info@ospelt-law.li), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der MEDICNOVA Privatklinik AG werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 13.09.2018 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verursachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forde­rungen nicht mehr bestreiten.

         

         

         

         

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Donnerstag, 27.September2018, 10:00 Uhr, Verhandlungssaal 5

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuldnerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 09.07.2018

         

         

        04 VA 2017.88 - ON 52 (Edikt)

        09. Februar 2019
        Einberufung der Verlassenschaftsgläubiger

        EDIKT

         

        Einberufung der Verlassenschaftsgläubiger

        gemäss §§ 813 bis 815 ABGB iVm Art 174 AussStrG

         

         

        Walter David Beck, geboren am 15.04.1935 in Vaduz, liechtensteinischer Staatsangehöriger, verwitwet, zuletzt wohnhaft gewesen in 9494 Schaan, Reberastrasse5, ist am 03.04.2017 in Gamprin-Bendern, verstorben.

         

        Alle, die an die Verlassenschaft eine Forderung zu stellen haben (alle Gläubiger) werden aufgefordert, ihre Ansprüche längstens bis zum 15. März 2019 beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, zum Aktenzeichen 04 VA 2017.88 schriftlich anzumelden, zu begründen und nachzuweisen, soweit dies nicht bereits erfolgt ist.

         

        Falls ein Gläubiger diese Frist ungenützt verstreichen lässt, bewirkt dies, dass diesem Gläubiger gegen die Verlassenschaft, wenn diese durch die Bezahlung der angemeldeten Forderungen erschöpft worden ist, kein weiterer Anspruch zusteht, wenn er nicht durch ein Pfandrecht gesichert ist.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 07.02.2019

        lic.iur. Nicole Netzer

        Fürstliche Landrichterin

        05 KO.2017.501 Reberle reg. Treuunternehmen Konkurseröffnungsedikt

        09. Januar 2018

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2017.501

        ON 10

         

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag der vertretungsbefungen Organe wurde über das Vermögen des

         

        Reberle reg. Treuunternehmen in Liquidation, 9494 Schaan,

        FL-0001.013.620-8

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 05.01.2018 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 10.01.2018, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zum Masseverwalter wird Mag. Rudolf Schächle, Rechtsanwalt, Pflugstrasse 16, 9490 Vaduz (Tel.: 236 55 33, Fax: 236 56 11, E-mail: r.schaechle@wns.li), bestellt.

         

        Alle Gläubiger des Reberle reg. Treuunternehmen in Liquidation werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 28.02.2018 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verur­sachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forde­rungen nicht mehr bestreiten.

         

         

         

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 14.März2018, 13:00 Uhr, Verhandlungssaal 6

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuld­nerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 05.01.2018

        05 KO.2015.308

        08. Februar 2019
        Versteigerungsedikt

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2015.308

        ON 75

         

        Versteigerungsedikt

         

         

        Das Fürstliche Landgericht in Vaduz hat in der Konkurssache über das Vermögen der TheArtFund (FineArt AG) in Konkurs, über Antrag des Masseverwalters Mag. Nicolas Reithner, Landstrasse81, 9494Schaan ,

         

        beschlossen:

         

        1. Die gerichtliche Veräusserung allfälliger Verantwortlichkeitsansprüche der Konkursitin, und zwar
           
        • Ansprüche, insbesondere aus Rückabwicklung von Kaufverträgen, Rückerstattung des Kaufpreises und aus ungerechtfertigter Bereicherung
           
        • unmittelbare Ansprüche gegen den ehemaligen Verwaltungsrat und die ehemalige Prokuristin (je einzeln oder als Solidarschuldner) wegen unerlaubter Handlung und Ansprüchen aus aktienrechtlicher Verantwortlichkeit.

         

        • nach Art. 260 SchKG abgetretene Ansprüche gegen den ehemaligen Verwaltungsrat und die ehemalige Prokuristin (je einzeln oder als Solidarschuldner):
              • Ansprüche aus aktienrechtlicher Verantwortlichkeit
              • Ansprüche aus Rückerstattung von Leistungen
              • Ansprüche wegen fraudulösen Verrechnungen
                 
                wird konkursgerichtlich bewilligt und das Mindestgebot mit CHF 2‘000.00 (i.W. Schweizer Franken zweitausend) festgesetzt.
                 
        1.  Der Termin für die gerichtliche Veräusserung wird auf
           

        Mittwoch, 27. Februar 2019, 10.30 Uhr,

        Verhandlungssaal 6

        beim Fürstlichen Landgericht in Vaduz anberaumt.
         

        1. Jeder Bieter hat zu Beginn der Versteigerung ein Vadium in Höhe von 10 % des Mindestgebotes (= CHF 200.00) in bar oder in Form einer Garantie einer Bank aus dem EWR-Raum zu leisten.
           
          Bei Abgabe eines Anbotes muss das vorhergehende An­bot um mindestens CHF 500.00 erhöht werden.
           
          Die Berichtigung des Meistbotes hat längstens innerhalb von 14 Tagen ab rechtskräftigem Zuschlag zu erfolgen. So­weit der Bestbieter sein Vadium in bar geleistet hat, wird dieses als à-conto-Zahlung auf das Meistbot angerechnet. In anderer Form geleistete Vadien werden erst als Zahlung anerkennt, wenn sie durch eine entsprechende Barbe­zahlung oder Barüberweisung ersetzt werden.
           
          Wird das Meistbot nicht rechtszeitig und ordnungsgemäss berichtigt, erfolgt eine Freihandverwertung. Der säumige Ersteher haftet in diesem Fall für alle durch sein Säumnis verursachten Schäden.
           
           
          Fürstliches Landgericht
          Vaduz, 11.01.2019
           
           
          Rechtsmittelbelehrung
           
          Gegen diesen Beschluss ist binnen der unerstreckbaren Frist von 14 Tagen ab Zustellung das Rechtsmittel des Rekurses an das Fürstliche Obergericht in Vaduz zulässig. Der Rekurs kann beim Landgericht mündlich zu Protokoll er­klärt werden oder ist schriftlich in zwei Exemplaren zu überreichen. Der Rekurs muss eine ausdrückliche oder durch deutlichen Hinweis erkennbare Erklärung, ob gegen den ganzen Inhalt oder gegen welchen Teil des angefochtenen Beschlusses Rekurs erhoben wird, die Bezeichnung der Rekursgründe der Un­angemessenheit oder Ungesetzlichkeit und die Rekursausführung und einen Rekursantrag auf Aufhebung oder Abänderung, gegebenenfalls welche Ab­änderung des angefochtenen Beschlusses enthalten.

         

         

         

        1R NZ.2018.29

        07. November 2018
        Bekanntmachung

        Vor dem Fürstlichen Landgericht in FL-9490 Vaduz wird das Verfahren zur Kraftloserklärung der nachstehenden Inhaberschulbriefe eingeleitet:

         

         

        1. Inhaberschuldbrief Nr. 530/085 über CHF 290‘000.00, Pfandstelle, Höchstzinsfuss 8.00 %, vom 05.08.1982, Beleg 530/085

        2. Inhaberschuldbrief Nr. 530/086 über CHF 37‘000.00, Pfandstelle 2, Höchstzinsfuss 8.00 %, vom 05.08.1982, Beleg 530/086

        3. Inhaberschuldbrief Nr. 576/046 über CHF 23‘000.00, Pfandstelle 3, Höchstzinsfuss 8.00 %, vom 19.02.1987, Beleg 576/046

        4. Inhaberschuldbrief Nr. 607/298 über CHF 60‘000.00, Pfandstelle 4, Höchstzinsfuss 8.00 %, vom 10.10.1989, Beleg 607/298

           

          alle lastend auf dem Schaaner Stockwerkeigentum Nr. S4580, 292/1000 Miteigentum an Schaaner Grundstück Nr. 2856, Quader, Plan Nr. 54.

           

           

          Der Inhaber wird aufgefordert, binnen eines Jahres, gerechnet vom Tage der ersten Bekanntmachung an, die Inhaberschuldbriefe vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung ausgesprochen wird.

           

        Medicnova Privatklinik AG in Konkurs, Verlegung Prüfungstagsatzung

        07. September 2018

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2018.267

        ON 54

         

        Beschluss

         

         

        Das Fürstliche Landgericht in Vaduz hat in der Konkurssache

         

        Konkursitin:                    :              MEDICNOVA Privatklinik AG in Konkurs, Selemad 10, 9487 Gamprin-Bendern

         

        Masseverwalter: Dr. Alexander Ospelt, Landstrasse 99, 9494 Schaan

         

        beschlossen:

         

        In Abänderung des Konkurseröffnungsediktes vom 09.07.2018 (ON3) wird

         

        1.

        der Termin für die allgemeine Prüfungstagsatzung von Donnerstag, 27. September 2018, 10.00 Uhr, Verhandlungssaal 5, auf

         

        Mittwoch, 12. Dezember 2018, 10.00 Uhr, Verhandlungssaal 6

         

        verlegt und

         

        2.

        die Frist zur Forderungsanmeldung von 13.September 2018 auf

         

        Mittwoch, 28. November 2018

         

        erstreckt.

         

         

         

        Begründung:

         

        Mit hiergerichtlich am 31.08.2018 eingelangtem Zwischenbericht und Antrag des Masseverwalters vom 30.08.2018 (ON 52) erstattete der Masseverwalter dem Konkursgericht einen ersten Zwischenbericht seit Eröffnung des Konkurses am 09.07.2018 und erklärte darin u.a. dass die Prüfung der bereits angemeldeten sehr umfangreichen Forderungen, aber auch die Inventarisierung, Abwicklung, Sondierungsgespräche möglicher Kaufinteressenten sowie die Ermittlung des Standes der Konkursmasse und endgültige Feststellung der Schulden weit mehr Zeit in Anspruch nehme als ursprünglich gedacht und insbesondere der Termin der allgemeinen Prüfungstagsatzung daher nicht eingehalten werden könne.

         

        Der Masseverwalter beantragte daher eine Verlegung der Prüfungstagsatzung sowie eine Erstreckung der Frist zur Forderungsanmeldung.

         

        Das Konkursgericht hat Folgendes erwogen:

         

        An den Ausführungen des Masseverwalters im ersten Zwischenbericht vom 30.08.2018 (ON 52) hegt das Konkursgericht keinerlei Zweifel und erachtet es die Begründung des Antrages auf Verschiebung der Prüfungstagsatzung und Verlängerung der Frist zur Forderungsanmeldung als stichhaltig, weshalb beschlussmässig zu entscheiden war.

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 31.08.2018

         

         

        Rechtsmittelbelehrung

         

        Gegen diesen Beschluss ist binnen der unerstreckbaren Frist von 14 Tagen ab Zustellung das Rechtsmittel des Rekurses an das Fürstliche Obergericht in Vaduz zulässig. Der Rekurs kann beim Landgericht mündlich zu Protokoll erklärt werden oder ist schriftlich in zwei Exemplaren zu überreichen. Der Rekurs muss eine ausdrückliche oder durch deutlichen Hinweis erkennbare Erklärung, ob gegen den ganzen Inhalt oder gegen welchen Teil des angefochtenen Beschlusses Rekurs erhoben wird, die Bezeichnung der Rekursgründe der Unangemessenheit oder Ungesetzlichkeit und die Rekursausführung und einen Rekursantrag auf Aufhebung oder Abänderung, gegebenenfalls welche Abänderung des angefochtenen Beschlusses enthalten.

         

         

        08 EX.2018.68

        07. Februar 2019
        Versteigerungsedikt und Aufforderung zur Anmeldung

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        08 EX.2018.68

        ON 31

         

         

        VERSTEIGERUNGSEDIKT UND AUFFORDERUNG ZUR ANMELDUNG

        (Art. 110 und 111 EO)

         

         

        Betreibende Partei:               Liechtensteinische Alters- und

        Hinterlassenenversicherung (FL-0000.001.054-2)

        Und Invalidenversicherung (FL-0002.071.941-7)

        und Familienausgleichskasse (FL-0002.071.942-5 ),

        [AHV-IV-FAK] Gerberweg2, Postfach 84, 9490Vaduz

         

        Verpflichtete Partei: :              Kurt Hermann Schwald, geboren am 16.02.1963, Liechtensteiner, geschieden, wohnhaft in In der Blacha 40, 9498 Planken

         

        wegen:

        CHF 367.80 s.A.

         

         

        Der Termin für die Durchführung der mit Beschluss vom 12.01.2018 bewilligten zwangsweisen öffentlichen Liegenschaftsversteigerung wird auf

         

        Montag, 8.April2019, 14:00 Uhr, Saal 1

         

        im Fürstlichen Landgericht, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Zur Versteigerung gelangt die Liegenschaft:

         

        Gemeinde Vaduz

        Grundstück Nr. 2223

        Rütti, Plan Nr. 35

        913 m²Acker/Wiese/Weide, Weg

        ½ Miteigentum (Litera A)

         

        Schätzwert: 23‘000.00

         

        Gebote, die den Betrag allfälliger dem betreibenden Gläubiger im Range vorgehender pfandgesicherter Forderungen samt Nebengebühren und die Hälfte des Schätzwertes des Grundstückes samt Zubehör nicht erreichen, können bei der Versteigerung nicht berücksichtigt werden.

         

        Für die Durchführung der Zwangsversteigerung gelten die in den Art. 96 bis 105 der Exekutionsordnung angeführten Bedingungen. Der Grundbuchauszug und das Schätzungsprotokoll können während der Amtsstunden beim Schalter/Eingangsstelle des Fürstlichen Landgerichts, Parterre, eingesehen werden.

         

        Rechte an der (den) Liegenschaft(en), welche die Zwangsversteigerung unzulässig machen würden, sind spätestens vor Beginn der Versteigerung beim gefertigten Gericht anzumelden, widrigenfalls sie zum Nachteile eines gutgläubigen Erstehers nicht mehr geltend gemacht werden können.

         

        An alle dinglich Berechtigten, insbesondere an die Pfandgläubiger, ergehen die in der umseitigen Nachricht enthaltenen Aufforderungen.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 05.02.2019/FEIR

         

         

         

         

         

         

        Zur Nachricht

         

        Gläubiger, für die auf dem Grundstück pfandrechtlich sichergestellte Forderungen haften, mit Ausnahme der Simultanpfandgläubiger und der Gläubiger mit bedingten Forderungen, werden aufgefordert, bis zum Versteigerungstermine beim gefertigten Gerichte eine schriftliche Erklärung abzugeben, ob sie die Berichtigung ihrer Forderung durch Barzahlung verlangen oder mit der Übernahme der Schuld durch den Ersteher unter gleichzeitiger Befreiung des bisherigen Schuldners einverstanden sind. Wer bis zum Versteigerungstermine nicht die Berichtigung durch Barzahlung fordert, gilt mit der Übernahme der Schuld durch den Ersteher der Liegenschaft und der Entlassung seines früheren Schuldners einverstanden. Ein nachträgliches Verlangen der Barberichtigung kann nur mit Zustimmung des Erstehers berücksichtigt werden.

         

        Gläubiger, für die auf dem Grundstück pfandrechtlich sichergestellte Forderungen haften, die dem Befriedigungsrechte oder dem Pfandrechte des betreibenden Gläubigers im Range vorgehen, werden ausserdem aufgefordert, ihre Forderung samt Nebengebühren bis zum Versteigerungstermine/längstens acht Wochen ab Zustellung des Edikts dem gefertigten Gerichte bekanntzugeben, widrigenfalls ihre Forderungen auf Grund der Akten festgestellt würden.

         

        Gläubiger, für deren Forderung an dem zu versteigernden Grundstück ohne Eintragung in das Grundbuch ein gesetzliches Pfandrecht besteht, werden aufgefordert, ihre Forderungen samt Nebengebühren längstens vier Wochen ab Zustellung des Edikts dem gefertigten Gerichte bekanntzugeben, widrigenfalls ihre Forderungen, die später angemeldet werden, erst nach voller Befriedigung des betreibenden Gläubigers aus der Verteilungsmasse berichtigt würden.

         

        Die verpflichtete Partei hat in der Zeit zwischen der Bekanntmachung und der Vornahme der Versteigerung Kauflustigen die Besichtigung des Grundstückes und seines Zubehörs zu gestatten.

         

        08 EX.2017.4608

        07. Februar 2019
        Versteigerungsedikt und Aufforderung zur Anmeldung

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        08 EX.2017.4608

        ON 10

         

         

        VERSTEIGERUNGSEDIKT UND AUFFORDERUNG ZUR ANMELDUNG

        (Art. 110 und 111 EO)

         

         

        Betreibende Partei:

         

        Amatech AG, 9495Triesen, Austrasse13

        vertreten durch Dr. Thomas Hasler, Rechtsanwalt, Äulestrasse60, 9490Vaduz

         

        Verpflichtete Partei:

        Hans-Jörg Goop, geboren am 21.12.1956, 9488Schellenberg, Schlossweg17

         

        wegen:

        CHF 72'602.70 s.A.

         

         

        Der Termin für die Durchführung der mit Beschluss vom 08.11.2017, 08 EX.2017.4608, ON 3, bewilligten zwangsweisen öffentlichen Liegenschafts-versteigerung wird auf

         

        Montag, 8.April2019, 09:00 Uhr, Saal 1

         

        im Fürstlichen Landgericht, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Zur Versteigerung gelangen die Liegenschaften:

         

        Gemeinde Schellenberg

        Grundstück Nr. 749

        Bröchle, Plan Nr. 10, 609 m²Gebäude, Gartenanlage, Verkehrs-erschliessung für Gebäude, geschlossener Wald

         

        Schätzwert: CHF 1‘212‘000.00

         

        Gemeinde Schellenberg

        Grundstück Nr. 586

        Stotz, Plan Nr. 8, 439 m²Gebäude, Gartenanlage, Verkehrserschliessung für Gebäude

         

        Schätzwert: CHF 763‘000.00

         

         

         

        Gemeinde Schellenberg

        ¼ Miteigentum (Lit. D) an:

        Grundstück Nr. 1286

        Zweier, Plan Nr. 11

        12'208 m² Acker/Wiese/Weide, geschlossener Wald, übrige bestockte Fläche

         

        Schätzwert: CHF 51‘000.00

         

        Gemeinde Schellenberg

        1/7 Miteigentum (Lit. E) an:

        Grundstück Nr. 716

        Holzgatter, Plan Nr. 10

        2'406 m² Gartenanlage, geschlossener Wald

         

        Schätzwert: CHF 1‘820.00

         

        Gebote, die den Betrag allfälliger dem betreibenden Gläubiger im Range vorgehender pfandgesicherter Forderungen samt Nebengebühren und die Hälfte des Schätzwertes des Grundstückes samt Zubehör nicht erreichen, können bei der Versteigerung nicht berücksichtigt werden. Sofern es sich bei einer dem betreibenden Gläubiger vorgehenden pfandgesicherten Forderung um eine Simulatanpfandforderung handelt, wird diese bei Berechnung des geringsten Gebots der Liegenschaft mit jener Teilsumme berücksichtigt, die sich zur Gesamtpfandforderung verhält, wie der Schätzwert dieser Liegenschaft zur Summe der Schätzwerte aller simultan haftenden Liegenschaften.

         

        Für die Durchführung der Zwangsversteigerung gelten die in den Art. 96 bis 105 der Exekutionsordnung angeführten Bedingungen. Der Grundbuchauszug und das Schätzungsprotokoll können während der Amtsstunden beim Schalter/Eingangsstelle des Fürstlichen Landgerichts, Parterre, eingesehen werden.

         

        Rechte an der (den) Liegenschaft(en), welche die Zwangsversteigerung unzulässig machen würden, sind spätestens vor Beginn der Versteigerung beim gefertigten Gericht anzumelden, widrigenfalls sie zum Nachteile eines gutgläubigen Erstehers nicht mehr geltend gemacht werden können.

         

        An alle dinglich Berechtigten, insbesondere an die Pfandgläubiger, ergehen die in der umseitigen Nachricht enthaltenen Aufforderungen.

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 05.02.2019

         

         

         

         

         

         

         

         

        Rechtsmittel

         

        Gegen die als Beschluss zu wertenden Teile des Versteigerungsedikt, insbesondere gegen die beschlossene verhältnismässige Berücksichtigung der Simultanhypotheken bei Berechnung des geringsten Gebotes, ist binnen der unerstreckbaren Frist von 14 Tagen ab Zustellung das Rechtsmittel des Rekurses an das Fürstliche Obergericht, Vaduz, zulässig. Der Rekurs ist schriftlich in zweifacher Ausfertigung beim Fürstlichen Landgericht in Vaduz einzubringen, kann aber auch mündlich zu Protokoll erklärt werden. Er hat eine bestimmte Erklärung, inwieweit der Beschluss angefochten wird, die ebenso bestimmte kurze Bezeichnung der Gründe der Anfechtung (Rekursgründe), das tatsächliche Vorbringen und die Beweismittel, durch welche die Wahrheit der Rekursgründe erwiesen werden kann, und die Erklärung, ob die Aufhebung oder Abänderung des Beschlusses und gegebenenfalls welche beantragt werde (Rekursantrag) zu enthalten.

         

        Zur Nachricht

         

        Gläubiger, für die auf dem Grundstück pfandrechtlich sichergestellte Forderungen haften, mit Ausnahme der Simultanpfandgläubiger und der Gläubiger mit bedingten Forderungen, werden aufgefordert, bis zum Versteigerungstermine beim gefertigten Gerichte eine schriftliche Erklärung abzugeben, ob sie die Berichtigung ihrer Forderung durch Barzahlung verlangen oder mit der Übernahme der Schuld durch den Ersteher unter gleichzeitiger Befreiung des bisherigen Schuldners einverstanden sind. Wer bis zum Versteigerungstermine nicht die Berichtigung durch Barzahlung fordert, gilt mit der Übernahme der Schuld durch den Ersteher der Liegenschaft und der Entlassung seines früheren Schuldners einverstanden. Ein nachträgliches Verlangen der Barberichtigung kann nur mit Zustimmung des Erstehers berücksichtigt werden.

         

        Gläubiger, für die auf dem Grundstück pfandrechtlich sichergestellte Forderungen haften, die dem Befriedigungsrechte oder dem Pfandrechte des betreibenden Gläubigers im Range vorgehen, werden ausserdem aufgefordert, ihre Forderung samt Nebengebühren längstens vier Wochen ab Zustellung des Edikts dem gefertigten Gerichte bekanntzugeben, widrigenfalls ihre Forderungen auf Grund der Akten festgestellt würden.

         

        Gläubiger, für deren Forderung an dem zu versteigernden Grundstück ohne Eintragung in das Grundbuch ein gesetzliches Pfandrecht besteht, werden aufgefordert, ihre Forderungen samt Nebengebühren bis zum Versteigerungstermine dem gefertigten Gerichte bekanntzugeben, widrigenfalls ihre Forderungen, die später angemeldet werden, erst nach voller Befriedigung des betreibenden Gläubigers aus der Verteilungsmasse berichtigt würden.

         

        Die verpflichtete Partei hat in der Zeit zwischen der Bekanntmachung und der Vornahme der Versteigerung Kauflustigen die Besichtigung des Grundstückes und seines Zubehörs zu gestatten.

        05 KO.2018.424 BLOKS.AG

        06. Dezember 2018
        Konkurseröffnungsedikt

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 KO.2018.424

        ON 11

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag des Verwaltungsrates wurde über das Vermögen der

         

        BLOKS. AG, 9494 Schaan

        FL-0002.488.530-0

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 04.12.2018 das Konkursver­fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 07.12.2018, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zum Masseverwalter wird Mag. iur. Samuel Peter Ritter, Im Mühleholz 1, 9490 Vaduz (Tel.: +423 265 30 60, Fax: +423 265 30 61, E-mail: office@ritter.law), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der BLOKS. AG werden aufgefordert, ihre Forde­rungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 23.01.2019 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verursachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forderungen nicht mehr bestreiten.

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 06.02.2019, 16.00 Uhr, Verhandlungssaal 6,

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuldnerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 04.12.2018

         

        3R Nz.2018.20

        06. August 2018
        Bekanntmachung

        3R NZ.2018.20-6

         

         

        B e k a n n t m a c h u n g

         

         

        Vor dem Fürstlichen Landgericht in FL-9490 Vaduz wird das Verfahren zur Kraftloserklärung des nachstehenden Inhaberschuldbriefes eingeleitet:

         

        Inhaberschuldbrief Nr. 775/086 über CHF351‘000.00, Pfandstelle1, Gläubiger: Liechtensteinische Landesbank Aktiengesellschaft, Vaduz, Höchstzinsfuss 10.0%, Beleg 775/086 vom 04.07.2000, lastend auf dem Schaaner Grundstück Nr. 3217, Gapetsch, Plan Nr. 59, mit 335 m².

         

         

        Der Inhaber wird aufgefordert, binnen eines Jahres, gerechnet vom Tage der ersten Bekanntmachung an, den Inhaberschuldbrief vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung ausgesprochen wird.

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 01.08.2018/OSFA

        05 KO.2018.825

        05. Februar 2019
        Bekanntmachung

         

         

         

         

         

         

         

         

         

         

         

        Bekanntmachung

         

         

        Es wird darauf hingewiesen, dass gegen den nachfolgend genannten Beschluss jedermann, der sich dadurch in seinen Rechten beeinträchtigt erachtet, binnen 14 Tagen nach der Veröffentlichung im Amtsblatt, das ist der 05.02.2019 das Rechtsmittel des Rekurses an das Fürstliche Obergericht, 9490 Vaduz, erheben kann. Innert der Rechtsmittelfrist liegen die Akten beim Fürstlichen Landge­richt, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, zur Einsichtnahme auf.

         

        Bei der nachstehend angeführten Verbandspersonen wurde der Antrag auf Eröffnung des Konkursverfahrens mangels eines voraussichtlich hinreichenden Vermögens der Schuldner zur Deckung der Kosten eines Konkursverfahrens abgewiesen und gleichzeitig die Löschung der Verbandsperson im Handelsregister angeordnet:

         

        OSR AVANT GARDE MAG AKTIENGESELLSCHAFT

        Mauren

        05 KO.2018.825

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, am 01.02.2019

         

         

         

         

         

         

         

         

         

         

         

        Bekanntmachung

         

         

        Es wird darauf hingewiesen, dass gegen den nachfolgend genannten Beschluss jedermann, der sich dadurch in seinen Rechten beeinträchtigt erachtet, binnen 14 Tagen nach der Veröffentlichung im Amtsblatt, das ist der 05.02.2019 das Rechtsmittel des Rekurses an das Fürstliche Obergericht, 9490 Vaduz, erheben kann. Innert der Rechtsmittelfrist liegen die Akten beim Fürstlichen Landge­richt, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, zur Einsichtnahme auf.

         

        Bei der nachstehend angeführten Verbandspersonen wurde der Antrag auf Eröffnung des Konkursverfahrens mangels eines voraussichtlich hinreichenden Vermögens der Schuldner zur Deckung der Kosten eines Konkursverfahrens abgewiesen und gleichzeitig die Löschung der Verbandsperson im Handelsregister angeordnet:

         

        OSR AVANT GARDE MAG AKTIENGESELLSCHAFT

        Mauren

        05 KO.2018.825

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, am 01.02.2019

         

         

         

         

        05 KO.2016.898 Fitz Gastronomie AG Konkurseröffnungsedikt

        02. Juni 2017

        05 KO.2016.898

        ON 41

         

         

        Konkurseröffnungsedikt

         

        Über Antrag des Verwaltungsrates wurde über das Vermögen der

         

        Fitz Gastronomie AG, 9497 Triesenberg

        FL-0002.478.745-4

         

        mit Beschluss des Fürstlichen Landgerichtes vom 31.05.2017 das Konkursver-fahren eröffnet.

         

        Die Rechtswirkungen der Konkurseröffnung treten am 03.06.2017, das ist der Tag nach der Veröffentlichung des Konkursedikts im Amtsblatt, ein.

         

        Zum Masseverwalter wird Mag. Antonius Falkner, Rechtsanwalt, Lettstrasse 18, 9490 Vaduz (Tel.: 237 26 26, Fax: 237 26 20, E-mail: office@rechtsanwalt-falkner.com), bestellt.

         

        Alle Gläubiger der Fitz Gastronomie AG werden aufgefordert, ihre Forderungen unter Angabe des Rechtsgrundes und der beanspruchten Klasse (Masseforderung, Klassen 1 - 4) bis längstens 16.08.2017 beim Masseverwalter anzumelden und zwar unter genauer ziffernmässiger Angabe der Forderungen sowie der geltend gemachten Zinsen und die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen beizuschliessen.

         

        Gläubiger, die ihre Forderungen später anmelden, haben die dadurch verursachten zusätzlichen Kosten zu tragen und können früher geprüfte Forderungen nicht mehr bestreiten.

         

        Die allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf

         

        Mittwoch, 30. August 2017, 10.00 Uhr, Verhandlungssaal 6

         

        beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, anberaumt.

         

        Alle Gläubiger werden aufgefordert, zu dieser Tagsatzung die Belege zur Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen, soweit diese nicht bereits der Forderungsanmeldung beigeschlossen wurden.

         

        Alle weiteren Veröffentlichungen betreffend dieses Konkursverfahren erfolgen auf der Website des Landgerichtes (www.gerichte.li).

         

        Die Konkurseröffnung ist bei den Liegenschaften der Gemeinschuldnerin sowie im FL Öffentlichkeitsregister, Pfändungsregister und in allen Registern, in denen Rechte des geistigen Eigentums ver­zeichnet sind, unter Ersichtlichmachung des Tages der Konkurseröffnung an­zumerken.

         

        Verfügungen über Sendungen, Depots und Guthaben der Gemeinschuldnerin und dergleichen sind nur mit Zustimmung des Masseverwalters zu voll­ziehen.

         

        Das Konkurseröffnungsedikt gilt als Bestellungsurkunde des Masseverwalters im Sinne des Art. 4 Abs. 2 KO.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 31.05.2017

        31. August 2017 05 KO.2016.672 Gable Insurance Abänderung Konkursedikt MEHR →
        29. Januar 2019 03 VA.2018.335 - ON 7 (Edikt/öffentliche Bekanntmachung) MEHR →
        28. Dezember 2018 Sammelpublikation Löschungen MEHR →
        28. Mai 2018 05 KO.2013.821 Pearl Metal Trading AG Wechsel Masseverwalter MEHR →
        28. Mai 2018 05 KO.2013.822 International Metal Trading Ltd. Wechsel Masseverwalter MEHR →
        27. Juli 2017 05 KO.2016.836 MEHR →
        27. Juli 2017 05 KO.2016.893 MEHR →
        27. April 2018 05 KO.2018.173 Esquire Bar AG Konkurseröffnungsedikt MEHR →
        24. März 2017 05 KO.2017.81 Schlössli Immobilien Anstalt Konkurseröffnungsedikt MEHR →
        22. Dezember 2018 05 KO.2018.794 Detlef Hühne Stiftung Konkurseröffnungsedikt MEHR →
        22. November 2018 05 KO.2018.797 MEHR →
        21. Juni 2017 05 KO.2017.293 Joseph Abela Foundation Konkurseröffnungsedikt MEHR →
        20. Dezember 2018 05 KO.2018.287 Villon Aktiengesellschaft MEHR →
        20. Oktober 2018 05 KO.2018.398 Penny Lane AG Konkurseröffnungsedikt MEHR →
        20. Oktober 2018 05 KO.2018.399 XERAMED AKTIENGESELLSCHAFT Konkurseröffnungsedikt MEHR →
        19. Dezember 2018 05 KO.2018.593 Autark Invest AG MEHR →
        19. Januar 2018 05 KO.2017.646 PATAM Foundation Konkurseröffnungsedikt MEHR →
        19. Januar 2018 05 KO.2017.647 NOUVELLE SOCIETE ANONYME DES ARTS Konkurseröffnungsedikt MEHR →
        14. Dezember 2018 05 KO.2018.800 Excellent Gastro AG MEHR →
        14. März 2018 1R NZ.2018.4 MEHR →
        13. September 2017 05 KO.2017.319 Präventiv Produkte AG Konkurseröffnungsedikt MEHR →
        10. Juli 2018 05 KO.2018.267 MEDICNOVA Privatklinik AG Konkurseröffnungsedikt MEHR →
        09. Februar 2019 04 VA 2017.88 - ON 52 (Edikt) MEHR →
        09. Januar 2018 05 KO.2017.501 Reberle reg. Treuunternehmen Konkurseröffnungsedikt MEHR →
        08. Februar 2019 05 KO.2015.308 MEHR →
        07. November 2018 1R NZ.2018.29 MEHR →
        07. September 2018 Medicnova Privatklinik AG in Konkurs, Verlegung Prüfungstagsatzung MEHR →
        07. Februar 2019 08 EX.2018.68 MEHR →
        07. Februar 2019 08 EX.2017.4608 MEHR →
        06. Dezember 2018 05 KO.2018.424 BLOKS.AG MEHR →
        06. August 2018 3R Nz.2018.20 MEHR →
        05. Februar 2019 05 KO.2018.825 MEHR →
        02. Juni 2017 05 KO.2016.898 Fitz Gastronomie AG Konkurseröffnungsedikt MEHR →