Wirtschaft regional
    Service-Portal mit tagesaktuellen Kundmachungen für Liechtenstein.
        12. Dezember 2018 07 HG.2'18.111 Kathy Hendrickx MEHR →

        07 HG.2'18.111 Kathy Hendrickx

        12. Dezember 2018

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        07 HG.2018.111

        ON 9

        EDIKT

         

        Rechtssache

        Antragstellerin:                    :       Industrie- und Finanzkontor Etablissement, Herrengasse 21, 9490 Vaduz

        vertreten durch Batliner Wanger Batliner Rechtsanwälte AG, AmSchrägenWeg2, 9490Vaduz

         

        wegen:

        Durchführung eines gerichtlichen Aufgebotverfahrens
         

        Frau Kathy HENDRICKX, geb. am 09.05.1957, letzte bekannte Adresse 6, rue de la Marne, F-94500 Champigny, wird in ihrer Eigenschaft als Begünstigte eines liechtensteinischen Rechtsträgers aufgefordert, sich binnen einem Jahr beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, 9490 Vaduz, oder bei der Repräsentanz, Industrie- und Finanzkontor Ets., Herrengasse 21, 9490 Vaduz, oder beim bestellten Prozesskurator Rechtsanwalt MLaw Lukas Oehri, Felbaweg 10, 9494 Schaan, zu melden, widrigenfalls beim erwähnten Rechtsträger die Begünstigungsregelung ohne Berücksichtigung von Frau Kathy HENDRICKX abgeändert werden wird.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 03.12.2018

         

        07. Dezember 2018 Nutzung von Grundwasser auf den Parzellen 1170 und 2076, Balzers, zum Heizen und Kühlen des Wohn- und Gewerbehauses – öffentliche Auflage MEHR →

        Nutzung von Grundwasser auf den Parzellen 1170 und 2076, Balzers, zum Heizen und Kühlen des Wohn- und Gewerbehauses – öffentliche Auflage

        07. Dezember 2018

        Gestützt auf Art. 9 des Wasserrechtsgesetzes vom 10. November 1976, LGBl. 1976 Nr. 69, wird das Projekt zur Nutzung von Grundwasser zum Heizen und Kühlen des Wohn- und Gewerbebaues auf den Parzellen 1170 und 2076, Balzers, öffentlich zur Einsicht aufgelegt.

        Gesuchsteller:           
        Ernst Vogt, Egerta 17, 9496 Balzers

        Art der Nutzung:       
        Thermische Nutzung des Grundwassers zum Betrieb einer Wärmepumpe zu Heiz- und Kühlzwecken
        - Maximale Erwärmung des Wassers:                           5 °C
        - Maximaler Wärmeeintrag:                                           15 kW / 20‘000 kWh/a
        - Maximale Abkühlung des Wassers:                            4 °C
        - Maximaler Wärmeentzug:                                           95 kW / 31‘000 kWh/a

        Wassermenge:          
        maximal 328 Liter pro Minute; maximal 36’000 m³ pro Jahr

        Konzessionsdauer:   
        25 Jahre

        Die Unterlagen sind vom 7. Dezember 2018 bis 21. Januar 2019 bei der Gemeindeverwaltung Balzers und bei der Regierungskanzlei zur Einsicht aufgelegt. Innerhalb dieser Auflagefrist kann wegen Verletzung öffentlicher oder privater Rechte bei der Regierung Einsprache erhoben werden. Die Einsprache ist schriftlich und mit einer Begründung versehen bis 21. Januar 2019 einzureichen.

        REGIERUNG DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN

        07. Dezember 2018 Nutzung von Grundwasser auf der Parzelle Nr. 130, Schaan, zum Heizen und Kühlen des Büro-, Gewerbe- und Wohnhauses – öffentliche Auflage MEHR →

        Nutzung von Grundwasser auf der Parzelle Nr. 130, Schaan, zum Heizen und Kühlen des Büro-, Gewerbe- und Wohnhauses – öffentliche Auflage

        07. Dezember 2018

        Gestützt auf Art. 9 des Wasserrechtsgesetzes vom 10. November 1976, LGBl. 1976 Nr. 69, wird das Projekt zur Nutzung von Grundwasser zum Heizen und Kühlen des Büro-, Gewerbe- und Wohnhauses auf Parzelle 130, Schaan, öffentlich zur Einsicht aufgelegt.

        Gesuchsteller:           
        JORINOST Anstalt, vertreten durch Jeffrey Josef Quaderer, Poststrasse 14, 9494 Schaan

        Art der Nutzung:       
        Thermische Nutzung des Grundwassers zum Betrieb einer Wärmepumpe zu Heiz- und Kühlzwecken
        - Maximale Erwärmung des Wassers:                        3 °C
        - Maximaler Wärmeeintrag:                                         160 kW / 125‘000 kWh/a
        - Maximale Abkühlung des Wassers:                          5 °C
        - Maximaler Wärmeentzug:                                         112 kW / 186‘000 kWh/a

        Wassermenge:          
        maximal 1000 Liter pro Minute; maximal 100’000 m³ pro Jahr

        Konzessionsdauer:   
        25 Jahre

        Die Unterlagen sind vom 7. Dezember 2018 bis 21. Januar 2019 bei der Gemeindeverwaltung Schaan und bei der Regierungskanzlei zur Einsicht aufgelegt. Innerhalb dieser Auflagefrist kann wegen Verletzung öffentlicher oder privater Rechte bei der Regierung Einsprache erhoben werden. Die Einsprache ist schriftlich und mit einer Begründung versehen bis 21. Januar 2019 einzureichen.

        REGIERUNG DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN

        07. Dezember 2018 Nutzung von Grundwasser auf der Parzelle Nr. 485, Vaduz, zum Heizen und Kühlen von Büro- und Gewerbegebäuden – öffentliche Auflage MEHR →

        Nutzung von Grundwasser auf der Parzelle Nr. 485, Vaduz, zum Heizen und Kühlen von Büro- und Gewerbegebäuden – öffentliche Auflage

        07. Dezember 2018

        Gestützt auf Art. 9 des Wasserrechtsgesetzes vom 10. November 1976, LGBl. 1976 Nr. 69, wird das Projekt zur Nutzung von Grundwasser zum Heizen und Kühlen der Büro- und Gewerbegebäude auf Parzelle 485, Vaduz, öffentlich zur Einsicht aufgelegt.

        Gesuchsteller:           
        Brogle Pflästerei AG, vertreten durch Marc-Alain Brogle, St. Markusgasse 11, 9490 Vaduz

        Art der Nutzung:       
        Thermische Nutzung des Grundwassers zum Betrieb zweier Wärmepumpen zu Heiz- und Kühlzwecken
        - Maximale Erwärmung des Wassers:                          4 °C
        - Maximaler Wärmeeintrag:                                           41 kW / 29‘760 kWh/a
        - Maximale Abkühlung des Wassers:                            4 °C
        - Maximaler Wärmeentzug:                                           95 kW / 209 ‘660 kWh/a

        Wassermenge:          
        maximal 350 Liter pro Minute; maximal 52’000 m³ pro Jahr

        Konzessionsdauer:   
        25 Jahre

        Die Unterlagen sind vom 7. Dezember 2018 bis 21. Januar 2019 bei der Gemeindeverwaltung Vaduz und bei der Regierungskanzlei zur Einsicht aufgelegt. Innerhalb dieser Auflagefrist kann wegen Verletzung öffentlicher oder privater Rechte bei der Regierung Einsprache erhoben werden. Die Einsprache ist schriftlich und mit einer Begründung versehen bis 21. Januar 2019 einzureichen.

        REGIERUNG DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN

        07. Dezember 2018 Nutzung von Wasser aus dem Binnenkanal auf der Parzelle 222, Gamprin-Bendern, zum Kühlen des Büro- und Gewerbehauses – öffentliche Auflage MEHR →

        Nutzung von Wasser aus dem Binnenkanal auf der Parzelle 222, Gamprin-Bendern, zum Kühlen des Büro- und Gewerbehauses – öffentliche Auflage

        07. Dezember 2018

        Gestützt auf Art. 9 des Wasserrechtsgesetzes vom 10. November 1976, LGBl. 1976 Nr. 69, wird das Projekt zur Erneuerung der Konzession zur Nutzung von Grundwasser zum Kühlen des Büro- und Gewerbebaues auf Parzelle 222, Gamprin-Bendern, öffentlich zur Einsicht aufgelegt.

        Gesuchsteller:           
        LGT Financial Services AG, vertreten durch Thomas Giger, Herrengasse 12, 9490 Vaduz

        Art der Nutzung:       
        Thermische Nutzung des Wassers aus dem Binnenkanal zum Betrieb einer Wärmepumpe zu Kühlzwecken

        - Maximale Erwärmung des Wassers: 4 °C
        - Maximaler Wärmeeintrag:                        3179 kW / 2‘371‘800 kWh/a

        Wassermenge:          
        maximal 7‘500 Liter pro Minute; maximal 600‘000 m³ pro Jahr

        Konzessionsdauer:   
        25 Jahre

        Die Unterlagen sind vom 7. Dezember 2018 bis 21. Januar 2019 bei der Gemeindeverwaltung Gamprin-Bendern und bei der Regierungskanzlei zur Einsicht aufgelegt. Innerhalb dieser Auflagefrist kann wegen Verletzung öffentlicher oder privater Rechte bei der Regierung Einsprache erhoben werden. Die Einsprache ist schriftlich und mit einer Begründung versehen bis 21. Januar 2019 einzureichen.

        REGIERUNG DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN

        05. Dezember 2018 1R UV.2018.45 MEHR →

        1R UV.2018.45

        05. Dezember 2018
        Edikt

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        1R UV.2018.45

          ON 13

        EDIKT

        Unterhaltsvorschusssache

        Antragstellerin:            :            Chiara Arena, geboren am 02.11.1994, Feldkircherstrasse 81, FL-9494 Schaan

         

        Antragsgegnerin:        :            Land Liechtenstein vertreten durch Rechtsdienst, der Regierung, Peter-Kaiser-Platz 2, Postfach 684, 9490 Vaduz

        Unterhaltsschuldner:   :            Bruno Arena, geboren am 07.06.1960, Corso Umberto I, 259, I-89852 Mileto (VV)

        wegen: Unterhalsvorschüsse

        In der Unterhaltsvorschusssache 1R UV.2018.45 wird für den Unterhaltsschuldner Bruno Arena, geboren am 07.06.1960, dzt. Unbekannten Aufenthaltes, wird in der Person von Gerichtsprakti-kantin Julia Kandler beim Fürstlichen Landgericht in Vaduz, eine Zustellkuratorin bestellt.

        Der Unterhaltsschuldner Bruno Arena wird bis zu seinem eigenen Auftreten oder der Namhaftmachung eines Bevollmächtigten auf seine Gefahr und Kosten durch den Kurator vertreten.

        An den Unterhaltsschuldner zuzustellen ist der Beschluss des Fürstlichen Landgerichts vom 30.08.2018 (ON 2) über die Gewährung von Unterhaltsvorschüssen für Chiara Arena und der Beschluss vom 30.08.2018 (ON 5).

        03. Dezember 2018 Test MEHR →

        Test

        03. Dezember 2018

        Das ist ein Eintrag

        29. November 2018 Übertragung des Versicherungsbestandes der Assured Guaranty (London) plc und der Assured Guaranty (UK) plc auf die Assured Guaranty (Europe) plc MEHR →

        Übertragung des Versicherungsbestandes der Assured Guaranty (London) plc und der Assured Guaranty (UK) plc auf die Assured Guaranty (Europe) plc

        29. November 2018

        Mit Schreiben vom 9. November 2018 hat die Bank of England, Prudential Regulation Authority, mitgeteilt, dass das Gericht die Bestandesübertragung von der Assured Guaranty (London) plc und der Assured Guaranty (UK) plc auf die Assured Guaranty (Europe) plc am 26. Oktober 2018 bewilligt hat. Die Bestandesübertragung wurde mit 7. November 2018 wirksam.

        23. November 2018 Übertragung eines Teils des Versicherungsbestandes der Tokio Marine Kiln Insurance Ltd und der HCC International Insurance Company Plc auf die Tokio Marine Europe SA MEHR →

        Übertragung eines Teils des Versicherungsbestandes der Tokio Marine Kiln Insurance Ltd und der HCC International Insurance Company Plc auf die Tokio Marine Europe SA

        23. November 2018

        Mit Schreiben vom 21. November 2018 hat die Bank of England, Prudential Regulation Authority, mitgeteilt, dass das Gericht die Bestandesübertragung von der Tokio Marine Kiln Insurance Ltd und der HCC International Insurance Company Plc auf die Tokio Marine Europe SA am 16. November 2018 bewilligt hat. Die Bestandesübertragung wird mit 1. Januar 2019 wirksam.

        21. November 2018 Übertragung des Versicherungsbestandes der Mobius Life Ltd auf die Scottish Friendly Assurance Society Ltd MEHR →

        Übertragung des Versicherungsbestandes der Mobius Life Ltd auf die Scottish Friendly Assurance Society Ltd

        21. November 2018

        Mit Schreiben vom 19. November 2018 hat die Bank of England, Prudential Regulation Authority, mitgeteilt, dass das Gericht die Bestandesübertragung von der Mobius Life Ltd auf die Scottish Friendly Assurance Society Ltd am 7. November 2018 bewilligt hat. Die Bestandesübertragung wurde mit 9. November 2018 wirksam.

        21. November 2018 Übertragung des Versicherungsbestandes der QBE Insurance (Europe) Ltd auf die Reliance National Insurance Company (Europe) Ltd MEHR →

        Übertragung des Versicherungsbestandes der QBE Insurance (Europe) Ltd auf die Reliance National Insurance Company (Europe) Ltd

        21. November 2018

        Mit Schreiben vom 16. November 2018 hat die Bank of England, Prudential Regulation Authority, mitgeteilt, dass das Gericht die Bestandesübertragung von der QBE Insurance (Europe) Ltd auf die Reliance National Insurance Company (Europe) Ltd am 15. November 2018 bewilligt hat. Die Bestandesübertragung wird mit 21. November 2018 wirksam.

        15. November 2018 1R UV.2018.57 MEHR →

        1R UV.2018.57

        15. November 2018
        Edikt

        Aktenzeichen bitte immer anführen

          1R UV.2018.57

          ON 9

        EDIKT

         

        Unterhaltsvorschusssache

         

        Antragstellerin:            :            Jaqueline Marinkovic, geboren am 05.05.1996, Auring 2, 9490 Vaduz

         

        Antragsgegnerin:        :            Land Liechtenstein Vertreter des öffentlichen Rechtes, Rechtsdienst der Regierung, Peter-Kaiser-Platz 2, 9490 Vaduz

         

        Unterhaltsschuldner:   :            Milorad Mitrovic, geboren am 21.06.1964, derzeit unbekannten Aufenthaltes,  

         

        wegen: Unterhaltsbevorschussung

         

        Für den Unterhaltsschuldner Milorad Mitrovic, geboren am 21.06.1964 in Serbien, derzeit unbekannten Aufenthaltes, wird in der Person von Julia Kandler Gerichtspraktikantin beim Fürstlichen Landgericht in Vaduz, eine Zustellkuratorin

        b e s t e l l t.

        Der Unterhaltsschuldner Milorad Mitrovic wird bis zu seinem eigenen Auftreten oder der Namhaftmachung eines Bevollmächtigten auf seine Gefahr und Kosten durch die Kuratorin vertreten.

         

        An den Unterhaltsschuldner zuzustellen ist der Beschluss des Fürstlichen Landgerichts vom 14.11.2018 (ON 6) über die Gewährung von Unterhaltsvorschüssen für Jaqueline Marinkovic.

        07. November 2018 Resultate der Treuhänderprüfung MEHR →

        Resultate der Treuhänderprüfung

        07. November 2018

        Die Prüfungskommission für Treuhänder hat der FMA die Ergebnisse der Treuhänderprüfung, welche im Herbst 2018 durchgeführt wurde, zur Kenntnis gebracht. Die schriftlichen Prüfungen fanden in der Zeit vom 17. September bis 21. September 2018 statt, die mündlichen Prüfungen wurden vom 29. bis 30. Oktober 2018 durchgeführt. Die Treuhänderprüfung haben folgende Personen bestanden:

        • Martin Bühler, Triesenberg
        • Michael Salomon, Feldkirch
        • Alexandra Waser, Walenstadt

        Die Zusatzprüfung für Rechtsanwälte zur Erlangung einer eingeschränkten Treuhänderbewilligung haben folgende Personen bestanden:

        • M.A. HSG Remo Mairhofer, Schaan
        06. November 2018 Resultate der Wirtschaftsprüfer-Prüfung MEHR →

        Resultate der Wirtschaftsprüfer-Prüfung

        06. November 2018

        Die Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer hat der FMA die Ergebnisse der Zulassungsprüfung für Wirtschaftsprüfer, welche im Herbst 2018 durchgeführt wurde, zur Kenntnis gebracht. Die schriftliche Prüfung fand am 28. September 2018 statt, die mündlichen Prüfungen wurden vom 30. bis 31. Oktober 2018 durchgeführt.

        Die Zulassungsprüfung für Wirtschaftsprüfer haben folgende Personen bestanden:

        • Ricarda Gassner, Triesen
        • Philipp Andreas Mösch, Glattpark (Opfikon)
        • Ralf Andreas Truffer, Maienfeld
        08. Oktober 2018 Arbeitgeberbeitrag ab 1. Januar 2019 MEHR →

        Arbeitgeberbeitrag ab 1. Januar 2019

        08. Oktober 2018

        Gemäss Art. 22 Abs. 8 KVG (LGBl. 1971 Nr. 50) bestimmt das Amt für Gesundheit gestützt auf den Landesdurchschnitt der Prämien in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung einen für alle Versicherten und alle Arbeitgeber einheitlichen Beitrag des Arbeitgebers. Dieser gilt auch im Falle einer frei wählbaren höheren Kostenbeteiligung. Bei Teilzeitbeschäftigten reduziert sich der Arbeitgeberbeitrag entsprechend dem Beschäftigungsgrad. Bei Jugendlichen entspricht der Arbeitgeberbeitrag der Hälfte des Beitrages für Erwachsene.

        Das Amt für Gesundheit hat am 27. September 2018 gestützt auf die per 1. Januar 2019 geltenden Beiträge der Versicherten den Landesdurchschnitt der Prämien in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung bestimmt. Massgebend sind die Prämien der Versicherung mit obligatorischer und freiwilliger Kostenbeteiligung (Art. 79 Abs. 1 KVV, LGBl. 2000 Nr. 74 i.d.F. LGBl. 2016 Nr. 210).

        Der Landesdurchschnitt der Prämien in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung beträgt CHF 308.--. Der Arbeitgeberbeitrag entspricht der Hälfte des Landesdurchschnitts der Prämien, also CHF 154.-- für Erwachsene pro Monat. Bei Jugendlichen beläuft sich der Arbeitgeberbeitrag auf CHF 77.-- monatlich. Diese Regelung gilt ab 1. Januar 2019.

        04. Oktober 2018 Übertragung eines Versicherungsbestandes von The Solicitors Indemnity Mutual Insurance Associaten Ltd auf die R&Q Gamma Company Ltd MEHR →

        Übertragung eines Versicherungsbestandes von The Solicitors Indemnity Mutual Insurance Associaten Ltd auf die R&Q Gamma Company Ltd

        04. Oktober 2018

        Mit Schreiben vom 1. Oktober 2018 hat die Bank of England, Prudential Regulation Authority mitgeteilt, dass das Gericht die Bestandesübertragung von The Solicitors Indemnity Mutual Insurance Associaten Ltd auf die R&Q Gamma Company Ltd am 26. September 2018 bewilligt hat. Die Bestandesübertragung wurde mit 30. September 2018 wirksam.

        03. Oktober 2018 Verzicht auf die und Entzug der Bewilligung für die Versicherungstätigkeit der CartPrint Insurance AG und Entlassung aus der Aufsicht MEHR →

        Verzicht auf die und Entzug der Bewilligung für die Versicherungstätigkeit der CartPrint Insurance AG und Entlassung aus der Aufsicht

        03. Oktober 2018

        Mit Schreiben vom 27. September 2018 hat die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein der CartPrint Insurance AG, Kirchstrasse 12, 9490 Vaduz, auf ihren Verzicht hin die Bewilligung für die Versicherungstätigkeit entzogen und die Gesellschaft per 20. September 2018 im Sinne des Art. 123 Abs. 2 VersAG aus der Aufsicht entlassen.

        14. September 2018 Verschmelzung der ADAC-Rechtsschutz Versicherungs-Aktiengesellschaft auf die ADAC Versicherung AG samt Übertragung des gesamten Versicherungsbestandes MEHR →

        Verschmelzung der ADAC-Rechtsschutz Versicherungs-Aktiengesellschaft auf die ADAC Versicherung AG samt Übertragung des gesamten Versicherungsbestandes

        14. September 2018

        Mit Schreiben vom 12. September 2018 hat die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) mitgeteilt, dass die Verschmelzung der in Deutschland ansässigen ADAC-Rechtsschutz Versicherungs-Aktiengesellschaft auf die ebenfalls in Deutschland ansässige ADAC Versicherung AG samt der Übertragung des gesamten Versicherungsbestandes mit 31. August 2018 bewilligt wurde.

        21. August 2018 Bekanntmachung betreffend das Erlöschen der Bewilligung als Wertpapierfirma der Timber Hill (Liechtenstein) AG nach Art. 27 Bankengesetz (BankG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend das Erlöschen der Bewilligung als Wertpapierfirma der Timber Hill (Liechtenstein) AG nach Art. 27 Bankengesetz (BankG)

        21. August 2018

         

        Amtliche Kundmachung

         

        Bekanntmachung betreffend das Erlöschen der Bewilligung als Wertpapierfirma der Timber Hill (Liechtenstein) AG nach Art.27 Bankengesetz (BankG)

         

        Die Bewilligung der Timber Hill (Liechtenstein) AG wurde per 16. August 2018 im Handelsregister des Fürstentums Liechtenstein infolge schriftlichen Verzichts gelöscht.

         

        Aufgrund der Änderung der Firma und des Zwecks im Handelsregister ist die Bewilligung als Wertpapierfirma nach Art. 27 Abs. 1 Bst. e BankG per 16. August 2018 erloschen.

         

        Damit ist Timber Hill (Liechtenstein) AG nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 BankG zu erbringen.

         

         

        Vaduz, 21. August 2018

        FMA - Finanzmarktaufsicht Liechtenstein

        ______________________________________________________________________

        27. April 2018 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Bank der Bank Vontobel (Liechtenstein) AG, Vaduz, nach Art. 27 Bankengesetz (BankG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Bank der Bank Vontobel (Liechtenstein) AG, Vaduz, nach Art. 27 Bankengesetz (BankG)

        27. April 2018

        Die Bank Vontobel (Liechtenstein) AG, Vaduz, wurde per 29. März 2018 im Handelsregister des Fürstentums Liechtenstein infolge Übertragung des Vermögens mit sämtlichen Rechten und Pflichten im Wege der Universalsukzession per 1. Januar 2018 gelöscht.

        Aufgrund der Löschung der Firma im Handelsregister ist die Bewilligung als Bank nach Art. 27 Abs. 1 Bst. e BankG per 29. März 2018 erloschen.

        Damit ist die Bank Vontobel (Liechtenstein) AG, Vaduz, nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 BankG zu erbringen.

        Vaduz, 27. April 2018

        20. April 2018 Erlöschen einer Bewilligung nach dem Gesetz über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUG 2005) MEHR →

        Erlöschen einer Bewilligung nach dem Gesetz über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUG 2005)

        20. April 2018

        Die LGT Capital Partners (FL) AG, Herrengasse 12, 9490 Vaduz, hat per 31. März 2018 schriftlich auf die am 5. Mai 2006 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung nach IUG 2005 als Verwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung nach IUG 2005 als Verwaltungsgesellschaft nach Art. 72 Abs. 3 IUG 2005 per 31. März 2018 erloschen.

        Die LGT Capital Partners (FL) AG, Vaduz, ist damit nicht mehr berechtigt, Tätigkeiten nach Art.24 Abs. 2 IUG i.V.m. Art. 31 der Verordnung über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUV 2005) auszuüben oder zu vermitteln.

        Die durch die FMA erteilte Bewilligung nach UCITSG (16. Dezember 2011) und AIFMG (24.November2015) besteht nach wie vor und bleibt vom Verzicht auf die IUG-2005-Bewilligung unberührt.

        Vaduz, 19. April 2018

        FMA - Finanzmarktaufsicht Liechtenstein

        ______________________________________________________________________

        20. April 2018 Erlöschen einer Bewilligung nach dem Gesetz über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUG 2005) MEHR →

        Erlöschen einer Bewilligung nach dem Gesetz über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUG 2005)

        20. April 2018

        Die LLB Fund Services AG, Aeulestrasse 80, 9490 Vaduz, hat per 29. März 2018 schriftlich auf die am 30. Januar 2001 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung nach IUG 2005 als Verwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung nach IUG 2005 als Verwaltungsgesellschaft nach Art. 72 Abs. 3 IUG 2005 per 29. März 2018 erloschen.

        Die LLB Fund Services AG, Vaduz, ist damit nicht mehr berechtigt, Tätigkeiten nach Art.24 Abs. 2 IUG i.V.m. Art. 31 der Verordnung über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUV 2005) auszuüben oder zu vermitteln.

        Die durch die FMA erteilte Bewilligung nach UCITSG (22. Februar 2012) und AIFMG (17.Juni2015) besteht nach wie vor und bleibt vom Verzicht auf die IUG-2005-Bewilligung unberührt.

        Vaduz, 19. April 2018

        FMA - Finanzmarktaufsicht Liechtenstei

        ______________________________________________________________________

         

        09. April 2018 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Valinor Asset Management AG, Balzers, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Valinor Asset Management AG, Balzers, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        09. April 2018

        Die Valinor Asset Management AG, Neugrüt 45, 9496 Balzers, hat per 29. März 2018 schriftlich auf die am 19. September 2016 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. b VVG per 29. März 2018 erloschen.

        Die Valinor Asset Management AG, Balzers, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 9. April 2018

        30. März 2018 Erlöschen einer Bewilligung nach dem Gesetz über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUG 2005) MEHR →

        Erlöschen einer Bewilligung nach dem Gesetz über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUG 2005)

        30. März 2018

        Die LGT Fund Management Company Ltd., Herrengasse 12, 9490 Vaduz, hat per 15. März 2018 schriftlich auf die am 31. August 1999 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung nach IUG 2005 als Verwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung nach IUG 2005 als Verwaltungsgesellschaft nach Art. 72 Abs. 3 IUG 2005 per 15. März 2018 erloschen.

        Die LGT Fund Management Company Ltd., Vaduz, ist damit nicht mehr berechtigt, Tätigkeiten nach Art.24 Abs. 2 IUG i.V.m. Art. 31 der Verordnung über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUV 2005) auszuüben oder zu vermitteln.

        Die durch die FMA erteilte Bewilligung nach UCITSG (30. Januar 2014) und AIFMG (24. November 2015) besteht nach wie vor und bleibt vom Verzicht auf die IUG-2005-Bewilligung unberührt.

        Vaduz, 29. März 2018

        14. März 2018 12 UR.2018.1 MEHR →

        12 UR.2018.1

        14. März 2018
        Edikt

        12 UR.2018.1-ON 6

         

        EDIKT

         

        Es wird mitgeteilt, dass in einem Strafverfahren vor dem Fürstlichen Landgericht folgende Gegenstände

         

        Tablet iPad

        iPhone 7

        Tablet ACER

        Stoffetui mit Aufschrift HUBER Liechtenstein

        iPhone Schachtel leer (Nr. 078 936 74 68)

        Würfel-Tresor mit 4 Schrauben, 1 Damenuhr, 1 Ohrclip

        KABA-Schlüssel

        Goldkette

        Uhr schwarz

        Werkzeugkiste

        Elektrischer Handmischer

        Bosch Akku-Schrauber GSR 14.4 VE-2 samt Zubehör im Koffer

        Bosch Akku-Schrauber PSR12 samt Zubehör in Koffer

        Sony Autoradio und Fernbedienung

         

        als mögliches Diebesgut von der Polizei sichergestellt wurden, deren rechtmässiger Eigentümer nicht festgestellt werden konnte.

         

        Die vorgenannte Beschreibung wird auf der Homepage des Fürstlichen Landgerichts durch Edikt öffentlich bekannt gemacht.

         

        Die Eigentümer der oben beschriebenen Gegenstände werden aufgefordert, sich gemäss § 267 StPO binnen eines Jahres ab der Kundmachung des Edikts beim Fürstlichen Landgericht zu melden und ihre Eigentumsrechte nachzuweisen. Wenn binnen der genannten Frist niemand sein Recht auf die beschriebenen Gegenstände dartut, wird das Obergericht ersucht werden, gemäss § 269 StPO auszusprechen, dass der Besitz des Beschuldigten nicht rechtmässig war. Die Gegenstände werden dann gemäss § 268 StPO veräussert und der Kaufpreis ist an die Landeskasse zu übergeben (§ 270 StPO).

         

        Dem Berechtigten steht es frei, seine Ansprüche auf den Kaufpreis gegen den Staatsschatz binnen 30 Jahren vom Tage dieses Ediktes im Zivilrechtswege geltend zu machen.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 15.02.2018

        01. März 2018 08 EX.2017.1504 MEHR →

        08 EX.2017.1504

        01. März 2018
        Edikt Kuratorbestellung

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        2R EX.2017.1504

        ON 19

         

         

        EDIKT

         

        In der Exekutionssache gegen die

         

        verpflichtete Partei:

        Maria Isambel Ferreira Da Silva, derzeit unbekannten Aufenthaltes

         

        wird für die verpflichtete Partei Maria Isambel Ferreira Da Silva, derzeit unbekannten Aufenthaltes, in der Person von MLaw Katharina Hasler, Gerichtspraktikantin beim Fürstlichen Landgericht, 9490 Vaduz, ein

         

        K u r a t o r nach Art. 51 EO iVm § 8 ZPO b e s t e l l t.

         

        An die verpflichtete Partei zuzustellen sind die Exekutionsbewilligung vom 21.04.2017 (ON 2) der Beschluss vom 28.04.2017 (ON 5), der Beschluss vom 11.05.2017 (ON 8) und der Beschluss vom 11.05.2017 (ON 9) sowie alle weiteren im hiergerichtlichen Exekutionsverfahren zu 2R EX.2017.1504 zuzustellenden Ladungen, Benachrichtigungen und Entscheidungen.

         

        Der Kurator vertritt die verpflichtete Partei, bis dem Gericht ein anderer (gesetzlicher) Vertreter namhaft gemacht wird oder ihre Interessen eine weitere Vertretung nicht mehr erfordern.

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 28.02.2018

        20. Februar 2018 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Varian AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Varian AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        20. Februar 2018

        Die Varian AG, Altenbach 21, 9490 Vaduz, hat per 16. Februar 2018 schriftlich auf die am 27. März 2015 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. b VVG per 16. Februar 2018 erloschen.

        Die Varian AG, Vaduz, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach
        Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 19. Februar 2018

        11. Januar 2018 Bekanntmachung: Erlöschen einer Bewilligung nach dem Gesetz über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUG 2005) MEHR →

        Bekanntmachung: Erlöschen einer Bewilligung nach dem Gesetz über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUG 2005)

        11. Januar 2018

        Die 1741 Fund Management AG, Bangarten 10, 9490 Vaduz, hat per 30. November 2017 schriftlich auf die am 23. Dezember 2014 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung nach IUG 2005 als Verwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung nach IUG 2005 als Verwaltungsgesellschaft nach Art. 72 Abs. 3 IUG 2005 per 30. November 2017 erloschen.

        Die 1741 Fund Management AG, Vaduz, ist damit nicht mehr berechtigt, Tätigkeiten nach Art. 24 Abs. 2 IUG i.V.m. Art. 31 der Verordnung über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUV 2005) auszuüben oder zu vermitteln.

        Die Bewilligung nach UCITSG und AIFMG erteilt am 18. April 2013 beziehungsweise am 23. April 2014 durch die FMA besteht nach wie vor und bleibt vom Verzicht auf die IUG-2005-Bewilligung unberührt.

        Vaduz, 11. Januar 2018

        29. Dezember 2017 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der LMM Investment Controlling AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der LMM Investment Controlling AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        29. Dezember 2017

        Die LMM Investment Controlling AG, Zollstrasse 32, 9490 Vaduz, hat per 29. Dezember 2017 schriftlich auf die am 29. November 2013 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. c VVG per 29. Dezember 2017 erloschen.

        Die LMM Investment Controlling AG, Vaduz, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 29. Dezember 2017

        19. Oktober 2017 Bedarfsplanung für die ärztliche Versorgung in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung MEHR →

        Bedarfsplanung für die ärztliche Versorgung in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung

        19. Oktober 2017

        Gemäss Art. 16b Abs. 1 KVG (LGBl. 1971 Nr. 50) erstellen die Liechtensteinische Ärztekammer und der Liechtensteinische Krankenkassenverband gemeinsam eine Bedarfsplanung für die angemessene ärztliche Versorgung in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung. Die Bedarfsplanung bedarf der Genehmigung der Regierung und hat allgemeinverbindliche Wirkung (Art. 16b Abs. 3 KVG).

        Die Regierung hat am 17. Oktober 2017 die Bedarfsplanung in der Fassung vom 7. September 2017 genehmigt.

        Inhalte der Bedarfsplanung:

        Die Mindestarbeitszeit für eine Teilzeit-Bedarfsstelle (0.5 Stellen) beträgt 16 Stunden pro Woche.

        Die übrigen Inhalte sind den Dokumenten in der Anlage zu entnehmen.

        03. März 2016 Wirtschaftsprüfer-Prüfung MEHR →

        Wirtschaftsprüfer-Prüfung

        03. März 2016

        Die Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer hat die Daten der Wirtschaftsprüfer-Prüfung (Zulassungs- und Eignungsprüfung) für Herbst 2016 wie folgt festgelegt:

        Schriftliche Prüfung:    11. Oktober 2016
        Mündliche Prüfung:     22. bis 24. November 2016

        Anmeldungen für die Wirtschaftsprüfer-Prüfung können vom 2. Mai 2016 bis 15. Juli 2016 bei der Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein, Bereich Andere Finanzintermediäre, Landstrasse 109, Postfach 279, 9494 Vaduz, eingereicht werden.

        Einen Überblick über die mit der Anmeldung einzureichenden Unterlagen geben die entsprechenden Wegleitungen auf der Website der FMA.