Wirtschaft regional
    Service-Portal mit tagesaktuellen Kundmachungen für Liechtenstein.
        12. August 2020 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung der Union Bank AG zum Betrieb einer Bank nach Art. 27 Abs. 1 Bst. c Bankengesetz (BankG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung der Union Bank AG zum Betrieb einer Bank nach Art. 27 Abs. 1 Bst. c Bankengesetz (BankG)

        12. August 2020

        Die Bewilligung der Union Bank AG, Austrasse 46, 9490 Vaduz (FL-0002.303.567-3), zum Betrieb einer Bank ist nach Art. 27 Abs. 1 Bst. c BankG aufgrund schriftlichen Verzichts per 11. August 2020 erloschen.

         

        Damit ist die Union Bank AG nicht mehr berechtigt, Bankgeschäfte nach Art. 3 BankG zu erbringen oder anzubieten.

         

        11. August 2020 Übertragung des Versicherungsbestandes der AmTrust Europe Limited auf die AmTrust Assicurazioni S.P.A. und AmTrust International Underwriters DAC MEHR →

        Übertragung des Versicherungsbestandes der AmTrust Europe Limited auf die AmTrust Assicurazioni S.P.A. und AmTrust International Underwriters DAC

        11. August 2020

        Mit Schreiben vom 31. Juli 2020 hat die Bank of England, Prudential Regulation Authority mitgeteilt, dass die Bestandesübertragung von der AmTrust Europe auf die AmTrust Assicurazioni S.P.A. und AmTrust International Underwriters DAC am 29. Juli 2020 vom Gericht bewilligt wurde. Die Bestandesübertragung wurde mit 31. Juli 2020 wirksam.

        29. Juli 2020 1R UV.2020.30 MEHR →

        1R UV.2020.30

        29. Juli 2020
        Edikt

        Unterhaltsvorschusssache

         

         

        Antragsteller:              :            Kevin Marinkovic, Auring 2, FL-9490 Vaduz

         

        Antragsgegner:           :            Land Liechtenstein, vertreten durch Rechtsdienst der Regierung, Peter-Kaiser-Platz 2, Postfach 684, 9490 Vaduz

         

        Unterhaltsschuldner:   :            Milorad Mitrovic, geboren am 21.06.1964, derzeit unbekannten Aufenthaltes

         

        wegen: Weitergewährung der Unterhaltsvorschüsse

         

         

        1. In der Unterhaltsvorschusssache 1R UV.2020.30 wird für den Unterhaltsschuldner Milorad Mitrovic, geboren am 21.06.1964, in der Person von René Felder Gerichtspraktikant beim Fürstlichen Landgericht in Vaduz, ein Zustellkurator bestellt.

         

        1. Der Unterhaltsschuldner Milorad Mitrovic wird bis zu seinem eigenen Auftreten oder der Namhaftmachung eines Bevollmächtigten auf seine Gefahr und Kosten durch den Kurator vertreten.

         

        1. An den Unterhaltsschuldner zuzustellen ist der Beschluss des Fürstlichen Landgerichts vom 22.07.2020 (ON 4) über die Gewährung von Unterhaltsvorschüssen für Kevin Marinkovic.

         

        28. Juli 2020 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als E-Geld-Institut der Pintail AG nach Art. 22 E-Geldgesetz (EGG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als E-Geld-Institut der Pintail AG nach Art. 22 E-Geldgesetz (EGG)

        28. Juli 2020

        Die Bewilligung der Pintail AG, Gewerbeweg 15, 9490 Vaduz (FL-0002.546.609-4) als E-Geld-Institut ist nach Art. 19 Abs. 1 Bst. b EGG per 1. Januar 2020 erloschen.

        Damit ist die Pintail AG nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 5 EGG zu erbringen oder anzubieten.

         

        Vaduz, 28. Juli 2020

         

        24. Juli 2020 Ruhendstellung von Bewilligungen nach dem 180a-Gesetz MEHR →

        Ruhendstellung von Bewilligungen nach dem 180a-Gesetz

        24. Juli 2020

        Die Bewilligung für Personen nach dem 180a-Gesetz von Herrn Dr. Maurizio Frascaria wurde per 1. Juli 2020 ruhend gestellt.

        15. Juli 2020 3R UV.2020.29 MEHR →

        3R UV.2020.29

        15. Juli 2020
        Edikt

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        3R UV.2020.29

        ON 5

         

         

        EDIKT

         

        Unterhaltsvorschusssache

         

         

         

        Antragstellerin:           :            Sawana Banzer, geboren am 05.03.2002, An der Halde 11, 9495 Triesen

         

        Antragsgegnerin:        :            Land Liechtenstein vertreten durch Rechtsdienst, der Regierung, Peter-Kaiser-Platz 2, Postfach 684, 9490 Vaduz

         

        Unterhaltsschuldnerin:            :  Lookpoo Banzer, geboren am 12.02.1976, dzt unbekannten Aufenthaltes,  

         

         

        wegen: Unterhaltsbevorschussung

         

         

        In der Unterhaltsvorschusssache 3R UV.2020.29 wird für die Unterhaltsschuldnerin Lookpoo Banzer, geboren am 12.02.1976, dzt unbekannten Aufenthaltes, in der Person von René Felder Gerichtspraktikant beim Fürstlichen Landgericht in Vaduz, ein Zustellkurator bestellt.

         

        Die Unterhaltsschuldnerin Lookpoo Banzer wird bis zu ihrem eigenen Auftreten oder der Namhaftmachung eines Bevollmächtigten auf ihre Gefahr und Kosten durch den Kurator vertreten.

         

        An die Unterhaltsschuldnerin zuzustellen ist der Beschluss des Fürstlichen Landgerichts vom 08.07.2020 (ON 2) über die Gewährung von Unterhaltsvorschüssen für Sawana Banzer.

         

        18. Juni 2020 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Altrafin Asset Management AG, Ruggell, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Altrafin Asset Management AG, Ruggell, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        18. Juni 2020

        Die Altrafin Asset Management AG, Industriering 14, 9491 Ruggell, hat per 15. Juni 2020 schriftlich auf die am 10. Juni 2013 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. b VVG per 15. Juni 2020 erloschen.

        Die Altrafin Asset Management AG, Ruggell, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 18. Juni 2020

        16. Juni 2020 Fischereiprüfung MEHR →

        Fischereiprüfung

        16. Juni 2020

        Der Erwerb einer Fischereikarte setzt gemäss den fischereirechtlichen Bestimmungen den Nachweis einer erfolgreich abgelegten Fischereiprüfung und ein Mindestalter von 10 Jahren voraus.

        Datum der Prüfung:

        20. Oktober 2020:
        18.00 Uhr: Amt für Bevölkerungsschutz, Zollstrasse 49, 9490 Vaduz (Schulungsraum)

        Die Vorbereitungskurse finden statt am:

        15. September 2020:
        18.00 Uhr: Amt für Bevölkerungsschutz, Zollstrasse 49, 9490 Vaduz (Schulungsraum)

        22. September 2020:
        18.00 Uhr: Bruthaus des Fischereivereins Liechtenstein, Industriestrasse 49, 9491 Ruggell

        29. September 2020:
        18.00 Uhr: Amt für Bevölkerungsschutz, Zollstrasse 49, 9490 Vaduz (Schulungsraum)

        Anmeldungen sind spätestens bis zum 28. August 2020, unter Angabe der Wohnadresse, Personalien, Telefon und E-Mail-Adresse, schriftlich an das

        Amt für Umwelt, Postfach 684, 9490 Vaduz,

        zu senden. Danach werden keine Anmeldungen mehr angenommen. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen beschränkt.

        Die Gebühren für die Prüfung und die Unterlagen richten sich nach der jeweils gültigen Gebührenverordnung.

        Je nach Entwicklungen bezüglich Corona Virus, kann es zu kurzfristigen Änderungen des Kursplans und auch des Kursortes kommen. Wir sind bemüht, Sie rechtzeitig via E-Mail über Änderungen zu informieren und bedanken uns für das Verständnis.

        05. Mai 2020 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Iron Trust Vermögensverwaltungs AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Iron Trust Vermögensverwaltungs AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        05. Mai 2020

        Die Iron Trust Vermögensverwaltungs AG, Am Schrägen Weg 2, 9490 Vaduz, hat per 30. April 2020 schriftlich auf die am 18. Februar 2016 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. b VVG per 30. April 2020 erloschen.

        Die Iron Trust Vermögensverwaltungs AG, Vaduz, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 30. April 2020

        27. April 2020 Bekanntmachung über vergebene Aufträge: Wohnungssanierung Haldenstrasse 18, 9495 Triesen, BPK 23 Elektroanlagen MEHR →

        Bekanntmachung über vergebene Aufträge: Wohnungssanierung Haldenstrasse 18, 9495 Triesen, BPK 23 Elektroanlagen

        27. April 2020
        Auftraggeberin: Liechtensteinische Alters- und Hinterlassenenversicherung

        Alle Details sind dem Dokument anbei zu entnehmen.

        27. April 2020 Bekanntmachung über vergebene Aufträge: Wohnungssanierung Haldenstrasse 18, 9495 Triesen, BPK 258 Kücheneinrichtungen MEHR →

        Bekanntmachung über vergebene Aufträge: Wohnungssanierung Haldenstrasse 18, 9495 Triesen, BPK 258 Kücheneinrichtungen

        27. April 2020
        Auftraggeberin: Liechtensteinische Alters- und Hinterlassenenversicherung

        Alle Details sind dem Dokument anbei zu entnehmen.

        03. März 2020 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Monea Establishment, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Monea Establishment, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        03. März 2020

        Die Monea Establishment, Am Schrägen Weg 14, 9490 Vaduz, hat per 29. Februar 2020 schriftlich auf die am 29. Januar 2007 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. b VVG per 29. Februar 2020 erloschen.

        Die Monea Establishment, Vaduz, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 2. März 2020

        25. Januar 2020 01 CG.2017.508 MEHR →

        01 CG.2017.508

        25. Januar 2020
        Hinterlegung Vicolo Ronchi

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        01 CG.2017.508

          ON 92

         

         

        BESCHLUSS

         

         

        Rechtssache

         

        klagende Partei:          :              BGO Foundation, c/o Lopag Trust reg., FL-9491 Ruggell

        vertreten durch Advocatur Seeger, Frick & Partner AG, Landstrasse81, 9494Schaan

         

        beklagte Parteien:      1.:           Tamar Perry, geboren am 23.06.1966, 39 - 41 South Street, GB-W1K 2XG London

        beklagte Partei:           2.:           Lilly Lea Perry, geboren am 02.03.1944, Chateau Perigord 6, Lacets Saint Leo, MC- Monaco

         

        beide vertreten durch Gasser Partner Rechtsanwälte, Wuhrstrasse6, P.O.Box 479, 9490Vaduz

         

        beklagte Partei:           3.:           Yael Perry, Vicolo Ronchi, 27, LOC. Acquaseria, I-22010 San Siro

         

        wegen:

        1. Klage auf Echtheit einer Urkunde gem.
           § 234 Abs. 1 ZPO
        2. Feststellung
           (Streitwert: CHF 120'000.00)

         

         

        Die beklagte Partei zu 3.) Yael PERRY, zuletzt wohnhaft in VicoloRonchi,27,LOC.Acquaseria, 22010San Siro, Italien, wird davon unterrichtet,

         

        dass das Protokoll vom 31.10.2019, ON 94, und das (Teil-)Urteil vom 16.01.2020, ON 95, beim Fürstlichen Landgericht heute durch Hinterlegung ohne Zustellversuch nach Art. 8 Abs. 2 Zustellgesetz iVm Art. 25 Zustellgesetz hinterlegt wurden und

         

        beim Fürstlichen Landgericht Vaduz zur Abholung bereitgehalten werden.

         

        Diese Verständigung erfolgt durch öffentliche Bekanntmachung im Amtsblatt. Die Zustellung gilt als bewirkt, wenn seit der Veröffentlichung im Amtsblatt 14 Tage verstrichen sind (Art. 28 Zustellgesetz).

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 17.01.2020

         

        Rechtsmittelbelehrung

         

        Gegen diesen Beschluss ist binnen der unerstreckbaren Frist von 14 Tagen ab Zustellung, das Rechtsmittel des Rekurses an das Fürstliche Obergericht in Vaduz zulässig. Ein Rekurs kann beim Landgericht mündlich zu Protokoll erklärt werden oder ist schriftlich in zweifacher Ausfertigung beim Landgericht einzubringen. Der Rekurs muss die bestimmte Erklärung, inwieweit der Beschluss angefochten wird, die ebenso bestimmte kurze Bezeichnung der Gründe der Anfechtung (Rekursgründe) und die Erklärung, ob die Aufhebung oder eine Abänderung und gegebenenfalls welche Abänderung des angefochtenen Beschlusses beantragt wird (Rekursantrag) enthalten. Wenn der Beschluss wegen der ihm zugrundeliegenden unrichtigen rechtlichen Beurteilung angefochten wird, ist im Rekurs ohne Weitläufigkeiten darzulegen, aus welchen Gründen die rechtliche Beurteilung der Sache unrichtig erscheint. Im Übrigen sind das tatsächliche Vorbringen und die Beweismittel, durch welche die Wahrheit der Rekursgründe erwiesen werden kann, erschöpfend anzugeben.

         

        Ein Rekurs hat in Bezug auf die Ausführung des angefochtenen Beschlusses und den Eintritt der Vollstreckbarkeit desselben keine aufschiebende Wirkung, ausgenommen bei Strafverfügungen. Wenn jedoch aus der Hemmung des Verfahrens, der Ausführung des angefochtenen Beschlusses oder der aufgrund desselben einzuleitenden Exekution der Gegenpartei kein unverhältnismässiger Nachteil erwächst und ausserdem ohne solche Hemmung der Zweck des Rekurses vereitelt würde, verfügt das Gericht (nur) auf Antrag, dem eine Begründung beizufügen ist, die einstweilige Hemmung.

         

         

         

        22. Januar 2020 07 CG.2018.145 MEHR →

        07 CG.2018.145

        22. Januar 2020
        Edikt Sergio Antonio De Sousa Fernandes

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        07 CG.2018.145

          ON 41

        EDIKT

         

         

        Rechtssache

        klagende Partei:          :              Swarovski AG, Dröschistrasse 15, P.O. Box 567, FL-9495 Triesen

        vertreten durch Ritter Rechtsanwälte AG, ImMühleholz1, P.O.B. 731, 9490Vaduz

         

        beklagte Partei:           :              Sergio Antonio De Sousa Fernandes, geboren am 25.04.1975,  zuletzt Rua do Cerejeirinha Nr. 6, P-3430-616 Cabanas de Viriato

         

         

        wegen:

        Rechtfertigungsklage

        In der Rechtssache 07 CG.2018.145 des Fürstlichen Landgerichts wird für die beklagte Partei Sergio Antonio De Sousa Fernandes, derzeit unbekannten Aufenthalts, RA Dr. Florian Scheiber, Wuhrstrasse 14, 9490 Vaduz, als Kurator gemäss § 116 ZPO bestellt, welcher die beklagte Partei bis zum eigenen Auftreten oder der Namhaftmachung eines Bevollmächtigten auf deren eigene Gefahr und Kosten im gegenständlichen Verfahren vertritt.

        Zuzustellen sind der beklagten Partei die Klage vom 24.05.2018 sowie die Ladung der über diese Klage noch anzuberaumenden Tagsatzung.

        Die Zustellung gilt gemäss § 118 ZPO mit der Veröffentlichung im Amtsblatt und der Zustellung an den Kurator vollzogen.

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 20.01.2020

        02. Dezember 2019 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der IMT Asset Management AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der IMT Asset Management AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        02. Dezember 2019

        Die IMT Asset Management AG, Austrasse 56, 9490 Vaduz, wurde per 29. November 2019, nach erfolgter Zulassung zur Ausübung der Geschäftstätigkeit als Alternativer Investment Fonds Manager (AIFM) durch die FMA, in einen AIFM umgewandelt.

        Aufgrund der Umwandlung ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. e VVG per 29. November 2019 erloschen.

        Vaduz, 2. Dezember 2019

        28. November 2019 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Skënderbeg Investment Management AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Skënderbeg Investment Management AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        28. November 2019

        Die Skënderbeg Investment Management AG, Aeulestrasse 20, 9490 Vaduz, hat per 15. November 2019 schriftlich auf die am 14. März 2018 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. b VVG per 15. November 2019 erloschen.

        Die Skënderbeg Investment Management AG, Vaduz, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 28. November 2019

        01. November 2019 Bedarfsplanung für die ärztliche Versorgung in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung MEHR →

        Bedarfsplanung für die ärztliche Versorgung in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung

        01. November 2019

        Gemäss Art. 16b Abs. 1 KVG (LGBl. 1971 Nr. 50) erstellen die Liechtensteinische Ärztekammer und der Liechtensteinische Krankenkassenverband gemeinsam eine Bedarfsplanung für die angemessene ärztliche Versorgung in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung. Die Bedarfsplanung bedarf der Genehmigung der Regierung und hat allgemeinverbindliche Wirkung (Art. 16b Abs. 3 KVG).

        Die Regierung hat am 17. Oktober 2017 die Bedarfsplanung in der Fassung vom 7. September 2017 genehmigt (siehe ID 8310/2017). Mit Beschluss der Regierung vom 29. Oktober 2019 wurden die Stellenkontingente gemäss Anlage angepasst.

        Inhalte der Bedarfsplanung:

        Die Mindestarbeitszeit für eine Teilzeit-Bedarfsstelle (0.5 Stellen) beträgt 16 Stunden pro Woche.

        Die übrigen Inhalte sind den Dokumenten in der Anlage zu entnehmen.

        03. März 2016 Wirtschaftsprüfer-Prüfung MEHR →

        Wirtschaftsprüfer-Prüfung

        03. März 2016

        Die Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer hat die Daten der Wirtschaftsprüfer-Prüfung (Zulassungs- und Eignungsprüfung) für Herbst 2016 wie folgt festgelegt:

        Schriftliche Prüfung:    11. Oktober 2016
        Mündliche Prüfung:     22. bis 24. November 2016

        Anmeldungen für die Wirtschaftsprüfer-Prüfung können vom 2. Mai 2016 bis 15. Juli 2016 bei der Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein, Bereich Andere Finanzintermediäre, Landstrasse 109, Postfach 279, 9494 Vaduz, eingereicht werden.

        Einen Überblick über die mit der Anmeldung einzureichenden Unterlagen geben die entsprechenden Wegleitungen auf der Website der FMA.