Wirtschaft regional
    Service-Portal mit tagesaktuellen Kundmachungen für Liechtenstein.
        17. November 2017 Nutzung von Grundwasser auf den Parzellen 307 und 308, Schaan, zum Heizen des Wohngebäudes - Öffentliche Auflage MEHR →

        Nutzung von Grundwasser auf den Parzellen 307 und 308, Schaan, zum Heizen des Wohngebäudes - Öffentliche Auflage

        17. November 2017

        Gestützt auf Art. 9 des Wasserrechtsgesetzes vom 10. November 1976, LGBl. 1976 Nr. 69, wird das Projekt zur Nutzung von Grundwasser zum Heizen des Wohngebäudes auf den Parzellen 307 und 308, Schaan, öffentlich zur Einsicht aufgelegt.

        Gesuchsteller:
        Anita Marxer, Landstrasse 61, 9494 Schaan

        Art der Nutzung:
        Thermische Nutzung des Grundwassers zum Betrieb einer Wärmepumpe zu Heizzwecken
        - Maximale Abkühlung des Wassers:    4 °C
        - Maximaler Wärmeentzug:                    51.1 kW / 108‘150 kWh/a

        Wassermenge: 
        maximal 157 Liter pro Minute; maximal 5‘760 m³ pro Jahr

        Konzessionsdauer: 
        25 Jahre

        Die Unterlagen sind während 30 Tagen, das ist vom 17. November bis 18. Dezember 2017, bei der Gemeindeverwaltung Schaan und bei der Regierungskanzlei zur Einsicht aufgelegt. Innerhalb der Auflagefrist kann wegen Verletzung öffentlicher oder privater Rechte bei der Regierung schriftlich und mit einer Begründung versehen Einsprache erhoben werden.

        REGIERUNG DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN

         

        17. November 2017 Bekanntmachung MEHR →

        Bekanntmachung

        17. November 2017

        Aufgrund von Art. 352c Abs. 2 iVm Art. 351d Abs. 1 PGR ergeht in Bezug auf die Fusion der NFS Hamburger Vermögen GmbH, Hamburg, mit der NFS HHVM Transfer GmbH, Ruggell die Bekanntmachung nachfolgender Angaben:

         

        1. Rechtsform, Firma und Sitz, Register und Nummer der Eintragung

        Übernehmende Gesellschaft:

        NFS Hamburger Vermögen GmbH, Hamburg, Deutschland

        eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Hamburg unter der Nummer HRB 92472

        Übertragende Gesellschaft:

        NFS HHVM Transfer GmbH, Ruggell, Liechtenstein

        eingetragen im Handelsregister des Fürstentums Liechtenstein unter der Nummer FL-2.557.533

        2. Übergangsstichtag:

        Die Übernahme des Vermögens der übertragenden Gesellschaft durch die übernehmende Gesellschaft erfolgt im Innenverhältnis mit Wirkung zum Ablauf des 10.10.2017 (24:00 Uhr). Vom 11.10.2017, 0:00 Uhr („Verschmelzungsstichtag“) an gelten die Handlungen und Geschäfte der übertragenden Gesellschaft als für Rechnung der übernehmenden Gesellschaft vorgenommen.

        3. Modalitäten für die Ausübung der Rechte der Gläubiger und gegebenenfalls der Minderheitsgesellschafter sowie Anschrift für Auskünfte

        Modalitäten für die Ausübung der Rechte der Gläubiger

        Übernehmende Gesellschaft:

        Die Gläubiger der übernehmenden Gesellschaft sind gemäss § 122j UmwG geschützt. Dies bedeutet, dass den Gläubigern Sicherheit zu leisten ist, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können. Dieses Recht steht den Gläubigern jedoch nur zu, wenn sie binnen zwei Monaten nach dem Tag, an dem der Fusionsplan oder sein Entwurf bekannt gemacht worden ist, ihren Anspruch nach Grund und Höhe schriftlich anmelden und glaubhaft machen, dass durch die Erfüllung ihre Forderung gefährdet wird. Das Recht auf Sicherheitsleistung nach § 122j Abs. 1 UmwG steht den Gläubigern nur im Hinblick auf solche Forderungen zu, die vor oder bis zu 15 Tage nach Bekanntmachung des Fusionsplans oder seines Entwurfs entstanden sind. Den Gläubigern der übertragenden Gesellschaft ist, wenn sie binnen sechs Monaten nach dem Tag, an dem die Eintragung der Fusion in das Handelsregister des Amtsgerichts Hamburg für die übertragende Gesellschaft bekannt gemacht ist, ihren Anspruch nach Grund und Höhe schriftlich anmelden, Sicherheit zu leisten, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können. Das Recht steht den Gläubigern jedoch nur zu, wenn sie glaubhaft machen, dass durch die Fusion die Erfüllung der Forderung gefährdet ist.

        Der Anspruch ist unmittelbar gegenüber der

        NFS Hamburger Vermögen GmbH

        Heidenkampsweg 73

        D – 20097 Hamburg

        geltend zu machen.

        Übertragende Gesellschaft:

        Die Rechte der Gläubiger der übertragenden liechtensteinischen Aktiengesellschaft ergeben sich aus Art. 352b iVm Art. 351i des liechtensteinischen Personen- und Gesellschaftsrechts (PGR). Danach ist den Gläubigern der an der Fusion beteiligten liechtensteinischen Aktiengesellschaft Sicherheit zu leisten, wenn sie sich binnen sechs Monaten nach der Bekanntmachung der Eintragung der Fusion durch die Gesellschaft, deren Gläubiger sie sind, zu diesem Zweck melden, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können. Dieses Recht steht den Gläubigern jedoch nur zu, wenn sie nachweisen, dass durch die Fusion die Erfüllung ihrer Forderung gefährdet wird. Die Gläubiger sind in der Bekanntmachung der Eintragung auf dieses Recht hinzuweisen.

        Der vorangehende Absatz ist nicht anzuwenden auf Anleihensgläubiger, sofern die Gläubigerversammlung oder jeder Anleihensgläubiger einzeln der Fusion zugestimmt hat.

        Das Recht auf Sicherheitsleistung steht den Gläubigern nicht zu, die im Falle der Insolvenz ein Recht auf vorzugsweise Befriedigung aus einer Deckungsmasse erhalten, die nach gesetzlicher Vorschrift zu ihrem Schutz errichtet und staatlich überwacht wird.

        Der Anspruch ist unmittelbar gegenüber der

        NFS HHVM Transfer GmbH

        Industriering 10

        9491 Ruggell

        geltend zu machen.

        Anschrift für Auskünfte

        Die Anforderung kostenloser vollständiger Auskünfte über die Modalitäten für die Ausübung der Rechte der Gläubiger beider Gesellschaften sind schriftlich zu richten an:

        NFS Hamburger Vermögen GmbH

        Heidenkampsweg 73

        D – 20097 Hamburg

        17. November 2017 BEKANNTMACHUNG DER EINREICHUNG EINES SPALTUNGSPLANS MEHR →

        BEKANNTMACHUNG DER EINREICHUNG EINES SPALTUNGSPLANS

        17. November 2017

        NFS Capital AG, Ruggell (FL-2.349.922)

        NFS HHVM Transfer GmbH, Ruggell (FL-2.557.533)

        Einreichung des Spaltungsplans vom 16.11.2017 betreffend die Abspaltung eines Teiles des Vermögens der NFS Capital AG mit Sitz in Ruggell (FL-2.349.922) als übertragendem Rechtsträger zur Aufnahme in die NFS HHVM Transfer GmbH mit Sitz in Ruggell (FL-2.557.533) als übernehmendem Rechtsträger per 11.10.2017.

        07. November 2017 2R EX.2017.1504 MEHR →

        2R EX.2017.1504

        07. November 2017
        Kuratorbestellung

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        2R EX.2017.1504

        ON 16

        EDIKT

        In der Exekutionssache gegen die

        verpflichtete Partei:

        Maria Isambel Ferreira Da Silva, derzeit unbekannten Aufenthaltes

        wird für die verpflichtete Partei Maria Isambel Ferreira Da Silva, derzeit unbekannten Aufenthaltes, in der Person von Mag iur Martina Knünz, Gerichtspraktikantin beim Fürstlichen Landgericht, 9490 Vaduz, ein

        K u r a t o r  nach Art. 51 EO iVm § 8 ZPO   b e s t e l l t.

        An die verpflichtete Partei zuzustellen sind die Exekutionsbewilligung vom 21.04.2017 (ON 2) der Beschluss vom 28.04.2017 (ON 5), der Beschluss vom 11.05.2017 (ON 8) und der Beschluss vom 11.05.2017 (ON 9) sowie alle weiteren im hiergerichtlichen Exekutionsverfahren zu 2R EX.2017.1504 zuzustellenden Ladungen, Benachrichtigungen und Entscheidungen.

        Der Kurator vertritt die verpflichtete Partei, bis dem Gericht ein anderer (gesetzlicher) Vertreter namhaft gemacht wird oder ihre Interessen eine weitere Vertretung nicht mehr erfordern.

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 19.10.2017

        27. Oktober 2017 1R UV.2016.3 MEHR →

        1R UV.2016.3

        27. Oktober 2017
        Edikt

        EDIKT

        Unterhaltsvorschusssache

        Antragstellerin: mj. Julia Kaiser, geboren am 21.10.2009, Zollstras-se 36, 9490 Vaduz
        vertreten durch Rechtsanwaltskanzlei Heeb, Fel-baweg 10, Postfach 943, 9494 Schaan 

        Unterhaltsschuldner: Franz Peter Gruber, geboren am 25.09.1969, der-zeit unbekannten Aufenthaltes

        Antragsgegnerin: Land Liechtenstein, Vertreter des öffentlichen Rechtes, Rechtsdienst, der Regierung, Peter-Kaiser-Platz 2, 9490 Vaduz

        wegen: Unterhaltsvorschüsse

        In der Unterhaltsvorschusssache 1R UV.2016.3 wird für den Unterhalts-schuldner Franz Peter Gruber, geboren am 25.09.1969, derzeit unbe-kannten Aufenthaltes, in der Person von Martina Knünz, Ge-richtspraktikantin beim Fürstlichen Landgericht in Vaduz, eine Zu-stellkuratorin bestellt.

        Der Unterhaltsschuldner Franz Peter Gruber wird bis zu seinem eige-nen Auftreten oder der Namhaftmachung eines Bevollmächtigten auf seine Gefahr und Kosten durch die Kuratorin vertreten.

        An den Unterhaltsschuldner zuzustellen ist der Beschluss des Fürstli-chen Landgerichts vom 23.02.2016 (ON 3) über die Gewährung von Unterhaltsvorschüssen für mj. Julia Kaiser.

        19. Oktober 2017 1R VA.2017.167 MEHR →

        1R VA.2017.167

        19. Oktober 2017
        Edikt

        EDIKT


        EINBERUFUNG DER VERLASSENSCHAFTSGLÄUBIGER

        Patrick Risch, geboren am 22.050.1976, wohnhaft gewesen in FL 9494 Schaan, im Zagalzel 78, ist am 23.06.2017 verstorben.

        Alle, die an die Verlassenschaft eine Forderung zu stellen haben, werden auf-gefordert, ihre Ansprüche beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, FL-9490 Vaduz, zur Aktenzahlt 1R VA.2017.167 bis längstens zum 30.11.2017 münd-lich oder bis zu diesem Tage schriftlich anzumelden und nachzuweisen.

        Gläubiger, welche diese Frist zur Anmeldung versäumen und nicht durch ein Pfandrecht gesichert sind, können an die Verlassenschaft, wenn sie durch die Bezahlung der angemeldeten Forderung erschöpft ist, keine weiteren Ansprüche stellen.

        19. Oktober 2017 Bedarfsplanung für die ärztliche Versorgung in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung MEHR →

        Bedarfsplanung für die ärztliche Versorgung in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung

        19. Oktober 2017

        Gemäss Art. 16b Abs. 1 KVG (LGBl. 1971 Nr. 50) erstellen die Liechtensteinische Ärztekammer und der Liechtensteinische Krankenkassenverband gemeinsam eine Bedarfsplanung für die angemessene ärztliche Versorgung in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung. Die Bedarfsplanung bedarf der Genehmigung der Regierung und hat allgemeinverbindliche Wirkung (Art. 16b Abs. 3 KVG).

        Die Regierung hat am 17. Oktober 2017 die Bedarfsplanung in der Fassung vom 7. September 2017 genehmigt.

        Inhalte der Bedarfsplanung:

        Die Mindestarbeitszeit für eine Teilzeit-Bedarfsstelle (0.5 Stellen) beträgt 16 Stunden pro Woche.

        Die übrigen Inhalte sind den Dokumenten in der Anlage zu entnehmen.

        02. Oktober 2017 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der CorPa Asset Management AG, Triesenberg, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der CorPa Asset Management AG, Triesenberg, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        02. Oktober 2017

        Die CorPa Asset Management AG, Winkelstrasse 67, 9497 Triesenberg, hat per 30. September 2017 schriftlich auf die am 06. Februar 2007 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. c VVG per 30. September 2017 erloschen.

        Der CorPa Asset Management AG, Triesenberg, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 02. Oktober 2017

        02. Oktober 2017 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der MKI Consulting AG, Ruggell, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der MKI Consulting AG, Ruggell, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        02. Oktober 2017

        Die MKI Consulting AG, Industriestrasse 26, 9491 Ruggell, hat per 30. September 2017 schriftlich auf die am 05. Februar 2016 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. c VVG per 30. September 2017 erloschen.

        Der MKI Consulting AG, Ruggell, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 02. Oktober 2017

        05. Juli 2017 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFM) der fairAM AG, Triesen, nach Art. 28 Abs. 1 des Gesetzes über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFM) der fairAM AG, Triesen, nach Art. 28 Abs. 1 des Gesetzes über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMG)

        05. Juli 2017

        Die fairAM AG, Austrasse 14, 9495 Triesen, hat per 28. Juni 2017 schriftlich auf die am 18. Mai 2016 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als AIFM verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als AIFM nach Art. 50 Abs. 1 Bst. a AIFMG per 28. Juni 2017 erloschen.

        Der fairAM AG, Triesen, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach
        Art. 29 AIFMG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 05. Juli 2017

        01. Juni 2017 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der AIMcapital AG, Ruggell, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der AIMcapital AG, Ruggell, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG

        01. Juni 2017

        Die AIMcapital AG, Industriering 10, 9491 Ruggell, hat per 31. Mai 2017 schriftlich auf die am 21. Juli 2006 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. c VVG per 31. Mai 2017 erloschen.

        Der AIMcapital AG, Ruggell, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach
        Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 01. Juni 2017

        18. April 2017 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Meritalis AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Meritalis AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        18. April 2017

        Die Meritalis AG, Hintergass 19, 9490 Vaduz, hat per 15. April 2017 schriftlich auf die am 24. Juni 2010 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. c VVG per 15. April 2017 erloschen.

        Der Meritalis AG, Vaduz, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 18. April 2017

        15. Februar 2017 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Fidentia AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Fidentia AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        15. Februar 2017

        Die Fidentia AG, Meierhofstrasse 2, 9490 Vaduz, hat per 15. Februar 2017 schriftlich auf die am 08. Juli 2015 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. c VVG per 15. Februar 2017 erloschen.

        Der Fidentia AG, Vaduz, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 15. Februar 2017

        04. Januar 2017 Bekanntmachung betreffend Erlöschen einer Bewilligung nach dem Gesetz über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUG 2005) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen einer Bewilligung nach dem Gesetz über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUG 2005)

        04. Januar 2017

        Die Classic Fund Management AG, Austrasse 15, 9495 Triesen, hat per 31. Dezember 2016 schriftlich auf die am 09. Dezember 1997 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung nach IUG 2005 als Verwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung nach IUG 2005 als Verwaltungsgesellschaft nach Art. 72 Abs. 3 IUG 2005 per 31. Dezember 2016 erloschen.

        Die Classic Fund Mangement AG, Triesen, ist damit nicht mehr berechtigt, Tätigkeiten nach Art. Art. 24 Abs. 2 IUG i.V.m. Art. 31 der Verordnung über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien (IUV 2005) auszuüben oder zu vermitteln.

        Die Bewilligung nach UCITSG erteilt am 13. August 2012 durch die FMA besteht nach wie vor und bleibt vom Verzicht auf die IUG-2005-Bewilligung unberührt.

        Vaduz, 3. Januar 2017

        03. Januar 2017 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Palomar Asset Management (Liechtenstein) AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Palomar Asset Management (Liechtenstein) AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        03. Januar 2017

        Die Palomar Asset Management (Liechtenstein) AG, Pflugstrasse 32, 9490 Vaduz, hat per 1. Januar 2017 schriftlich auf die am 16. Oktober 2007 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. c VVG per 1. Januar 2017 erloschen.

        Der Palomar Asset Management (Liechtenstein) AG, Vaduz, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 3. Januar 2017

        03. Januar 2017 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Pan Portfolio AG, Schaanwald, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Pan Portfolio AG, Schaanwald, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        03. Januar 2017

        Die Pan Portfolio AG, Rüfestrasse 16, 9486 Schaanwald, hat per 31. Dezember 2016 schriftlich auf die am 6. Juni 2006 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. c VVG per 31. Dezember 2016 erloschen.

        Der Pan Portfolio AG, Schaanwald, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 3. Januar 2017

        23. Dezember 2016 Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Everest Wealth Management AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG) MEHR →

        Bekanntmachung betreffend Erlöschen der Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft der Everest Wealth Management AG, Vaduz, nach Art. 30 Vermögensverwaltungsgesetz (VVG)

        23. Dezember 2016

        Die Everest Wealth Management AG, Städtle 1, 9490 Vaduz, hat per 23. Dezember 2016 schriftlich auf die am 28. September 2008 durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein erteilte Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft verzichtet.

        Aufgrund des schriftlichen Verzichts ist die Bewilligung als Vermögensverwaltungsgesellschaft nach Art. 30 Abs. 1 Bst. c VVG per 23. Dezember 2016 erloschen.

        Der Everest Wealth Management AG, Vaduz, ist damit nicht mehr berechtigt, Dienstleistungen nach Art. 3 VVG zu erbringen oder zu vermitteln.

        Vaduz, 23. Dezember 2016

        27. September 2016 Arbeitgeberbeitrag ab 1. Januar 2017 MEHR →

        Arbeitgeberbeitrag ab 1. Januar 2017

        27. September 2016

        Gemäss Art. 22 Abs. 8 KVG (LGBl. 1971 Nr. 50) bestimmt das Amt für Gesundheit gestützt auf den Landesdurchschnitt der Prämien in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung einen für alle Versicherten und alle Arbeitgeber einheitlichen Beitrag des Arbeitgebers. Dieser gilt auch im Falle einer frei wählbaren höheren Kostenbeteiligung. Bei Teilzeitbeschäftigten reduziert sich der Arbeitgeberbeitrag entsprechend dem Beschäftigungsgrad. Bei Jugendlichen entspricht der Arbeitgeberbeitrag der Hälfte des Beitrages für Erwachsene.

        Das Amt für Gesundheit hat am 26. September 2016 gestützt auf die per 1. Januar 2017 geltenden Beiträge der Versicherten den Landesdurchschnitt der Prämien in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung bestimmt. Massgebend sind die Prämien der Versicherung mit obligatorischer und freiwilliger Kostenbeteiligung (Art. 79 Abs. 1 KVV, LGBl. 2000 Nr. 74 i.d.F. LGBl. 2016 Nr. 210).

        Der Landesdurchschnitt der Prämien in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung beträgt CHF 317.--. Der Arbeitgeberbeitrag entspricht der Hälfte des Landesdurchschnitts der Prämien, also CHF 158.50 für Erwachsene pro Monat. Bei Jugendlichen beläuft sich der Arbeitgeberbeitrag auf CHF 79.25 monatlich. Diese Regelung gilt ab 1. Januar 2017.

         

        AMT FÜR GESUNDHEIT

        09. September 2016 05 KO.2016.298 MEHR →

        05 KO.2016.298

        09. September 2016
        Bestellung Masseverwalter The Thinker AG

        Aktenzeichen bitte immer anführen

          05 KO.2016.298

          ON 15

         

        (05 KO.2016.425)

         

        BESCHLUSS

         

        Über Antrag der vertretungsbefugten Organe wird über das Vermögen der

         

        The Thinker AG, 9496 Balzers,

        FL-0002.478.660-5

         

        das Konkursverfahren eröffnet.

         

        Zum Masseverwalter wird Dr. iur. Thomas Struth, 9490 Vaduz, Austrasse 56 (Tel.: +423 / 238 17 00, E-mail: kns@kns-law.li), bestellt.

         

        Begründung:

         

        Von den Organen der The Thinker AG wurde der Antrag gestellt, über das Vermögen der Gesellschaft das Konkursverfahren zu eröffnen. Auf Grund des für zutreffend zu haltenden Antragsvorbringens ist die Konkursitin überschuldet und zahlungsunfähig.

         

        Ebenso liegt das Konkurseröffnungserfordernis der Kostendeckung vor, ein Kostenvorschuss wurde geleistet.

         

        Sämtliche Voraussetzungen für die Konkurseröffnung sind daher gegeben.

         

         

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 06.09.2016

        03. März 2016 Wirtschaftsprüfer-Prüfung MEHR →

        Wirtschaftsprüfer-Prüfung

        03. März 2016

        Die Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer hat die Daten der Wirtschaftsprüfer-Prüfung (Zulassungs- und Eignungsprüfung) für Herbst 2016 wie folgt festgelegt:

        Schriftliche Prüfung:    11. Oktober 2016
        Mündliche Prüfung:     22. bis 24. November 2016

        Anmeldungen für die Wirtschaftsprüfer-Prüfung können vom 2. Mai 2016 bis 15. Juli 2016 bei der Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein, Bereich Andere Finanzintermediäre, Landstrasse 109, Postfach 279, 9494 Vaduz, eingereicht werden.

        Einen Überblick über die mit der Anmeldung einzureichenden Unterlagen geben die entsprechenden Wegleitungen auf der Website der FMA.

        23. April 2015 Bekanntmachung NIO Foundation 05 HG.2015.22 MEHR →

        Bekanntmachung NIO Foundation 05 HG.2015.22

        23. April 2015
        Bekanntmachung NIO Foundation

        Aktenzeichen bitte immer anführen

        05 HG.2015.22

        ON 7

        BEKANNTMACHUNG

         

        Die Begünstigten der NIO Foundation, Registernummer FL-0001.124.113-7, werden aufgefordert, sich innert 3 Jahren beim Fürstlichen Landgericht, Spaniagasse 1, FL-9490 Vaduz, oder beim Prozesskurator Dr. Philipp Wanger, Neugasse 17, FL-9490 Vaduz, unter Nachweis ihrer Begünstigtenstellung zu melden, widrigenfalls der Liquidationserlös der NIO Foundation nach Ablauf der Frist zugunsten des Landes Liechtenstein für verfallen erklärt wird.

        Fürstliches Landgericht

        Vaduz, 16.04.2015